20 Dinge, die du an der Algarve tun kannst

Weiter geht’s mit den nächsten 10 Dingen, die du an der Algarve tun kannst:

  1. Kajak fahren

    Kajak
    Volle Fahrt voraus! 😀

    Eine weitere Möglichkeit, die traumhafte Küste der Algarve zu erkunden, ist im Kajak! Wir starteten mit Kayak Adventures Lagos – wie der Name schon verrät – von Lagos aus, genauer gesagt vom Strand Praia do Cais da Solária. Von dort aus paddelten wir Richtung Süden, vorbei an Stränden wie Praia do Pinhão, Praia Dona Ana und Praia dos Pinheiros, an der Ponta da Piedade vorbei bis zum Praia do Barranco do Martinho, wo wir Schnorcheln und/oder uns in der Sonne entspannen konnten.

    Auf dem Weg bekamen wir zu fast jedem Strand und jeder Höhle etwas von unserem Guide erzählt. Zudem konnten wir durch manche Felsformationen sogar eine Art kleines „Rafting“ machen, was sehr viel Spaß gemacht hat. Die Tour war ziemlich lang und mit genügend eingeplanter Zeit gestaltet, sodass wir viel von der Küste kennen lernen konnten. Übrigens: Pro Kajak steht euch ein sogenannter ‚Wetbag‘ (~20 Liter Volumen) bereit, der eure (Wert-)Sachen trocken hält. Auch eine Wasserflasche lässt sich im Kajak gut mitnehmen.

    Kajak
    Unser Kajak 🙂
  2. Kitesurfen

    Wie bereits im ersten Punkt erwähnt, bietet Surflife Atlantic Riders in Aljezur neben dem klassischen Wellenreiten auch Kurse im Kitesurfen an. Alternativ könnt ihr diese auch in der Lagune des Naturschutzgebietes Parque Natural da Ria Formosa bei Faro von der 2005 gegründeten Kiteschule Waterland Adventures bekommen. Uns persönlich jedoch ist die Vor- und Nachbereitung beim Kitesurfen einfach zu aufwendig. 😀

  3. Die Küste während einer Bootstour oder Jeep-Tour erkunden

    Faros Altstadt vom Boot aus
    Faros Altstadt vom Boot aus

    Da ist eine entspannte Bootstour durch den Parque Natural da Ria Formosa und die Marina Faros schon eher was für uns. Auch die kann man bei dem Ein-Mann-Unternehmen Waterland Adventures buchen, ebenso wie Jeep-Touren oder in Zukunft auch eine Kombination aus beidem. Hierbei liegt der Fokus auf kleinen Gruppen von Familien oder Freunden, eben Menschen, die sich bereits kennen. Dadurch kann jede Tour individuell angepasst werden. Außerdem kann man sich von einem beliebigen Ort in und um Faro abholen lassen.

    Waterland Adventures Jeep
    Waterland Adventures Jeep
  4. Günstig übernachten & selbst kochen

    Hierbei handelt es sich natürlich nicht wirklich um eine Aktivität. Trotzdem wollten wir euch einfach darauf hinweisen, dass es an der Algarve einige sehr günstige Hostels mit großer und gut ausgestatteter Gemeinschaftsküche gibt. Durch ein selbst zubereitetes Mahl lassen sich zudem noch ein paar Taler zusätzlich sparen. Wir haben dabei nie mehr als 15€ pro Person und Nacht bezahlt. Besonders positiv sind uns die folgenden Unterkünfte aufgefallen:

    • Hostel 1850 in Almancil

      Hostel 1850 in Almancil
      Hostel 1850 in Almancil
    • Hostel Amoreira in Alvor

      Hostel Amoreira in Alvor
      Hostel Amoreira in Alvor
    • 9ninelives in Lagos

      9ninelives in Lagos
      9ninelives in Lagos

    Hier könnt ihr die Hostels mit 10% Rabatt buchen.

  5. Tennis spielen & am Pool rumhängen

    Hostel Amoreira in Alvor
    Hostel Amoreira in Alvor

    Jupp, auch dieser Punkt hängt mit Unterkünften zusammen. Und zwar steht euch im Hostel Amoreira in Alvor nicht nur ein Pool zur Verfügung, sondern auch ein kostenloser privater Tennisplatz inklusive Tennisschlägern und -bällen – und das für teilweise nur 10€ pro Nacht! Außerdem befindet sich das Hostel fußläufig zum Praia dos Três Irmãos, einem unserer absoluten Lieblingsstrände an der Algarve. Was wir euch mit diesem Punkt also eigentlich sagen wollen: Lernt die Vorteile eurer Unterkunft kennen und lieben!

    HI Hostel Portimão - Pousada de Juventude
    Auch das HI Hostel in Portimão hat einen Außenpool
  6. Delfine beobachten

    Delfine beobachten
    Delfine beobachten

    Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen löst bei uns, wie wahrscheinlich bei den meisten Menschen, eine gewisse Faszination aus. Bei Wildtieren ist das natürlich nicht ganz so einfach, und dazu zählen Delfine nun mal. An der Algarve ist dies trotzdem möglich, zum Beispiel mit AlgarExperience (Start- und Endpunkt: Albufeira). Diese bieten Delfin-Beobachtungs-Touren an, wahlweise mit anschließendem Beach-BBQ (vegan auf Anfrage möglich). Dabei erfährt man auf der Fahrt, die sogar bis zur Benagil-Höhle geht, von der Entertainerin interessante Fakten zum Küstenverlauf. Im Anschluss kann man ein Zusammenschnitt aus Drohnenvideos der eigenen Tour für 20€ kaufen.

    Wichtiger Hinweis: Bitte besucht Delfine ausschließlich in freier Wildbahn und niemals in Shows, bei Sea World oder ähnlichem! Auch das Schwimmen mit Delfinen setzt meist eine Gefangenschaft voraus, die für die Wildtiere, die bis zu 150 Kilometer am Tag schwimmen und bis zu 300 Meter tief tauchen, Horror bedeutet und deshalb grundsätzlich abzulehnen ist. Danke! 🙂

  7. Ein veganes Beach-BBQ veranstalten

    Beach-BBQ
    Veganes Beach-BBQ

    Wie schon eben erwähnt, könnt ihr bei AlgarExperience ein veganes Beach-BBQ buchen. Obwohl wir die einzigen veganen Gäste waren, wurde extra für uns all das, was oben im Bild zu sehen ist, besorgt und zubereit. Euch erwartet also eine bunte Mischung aus Gemüsespießen, Veggie-Würstchen und Burger-Patties, welche mega lecker waren! Natürlich könnt ihr auch euer eigenes veganes Beach-BBQ veranstalten.

  8. Lecker Essen gehen

    Darüber haben wir nun ja wohl schon ausführlich genug berichtet. Noch nicht gelesen? Na, dann schaut mal hier.

  9. Die Sand City besuchen

    Sand City
    Sand City in Pêra

    Eine mal ganz andere Attraktion ist die Sandy City in Pêra. Unter freiem Himmel können hier Skulpturen aus fest gewordenem Sand bestaunt werden. Darunter befinden sich viele bekannte Persönlichkeiten aus dem Musikbusiness, aber auch anderweitig prägende Personen, wie zum Beispiel Gandhi, abgebildet vor dem Taj Mahal in Indien. In einem Workshop kann man viel über das Formen von Skulpturen aus Sand lernen und sich auch selbst darin versuchen. Übrigens: Die Sand City feierte 2017 bereits ihr 15-jähriges Jubiläum.

    Sand City
    Sand City in Pêra
  10. Das Highlight der Algarve: die Benagil-Höhle

    Das Highlight der Algarve: die Benagil-Höhle
    Vom Strand geht es an dem Felsen (im Bild rechts) entlang zur Benagil-Höhle

    Kommen wir nun zu unserem letzten Punkt und dem eigentlich Highlight der Algarve: die Grutas de Benagil. Dabei handelt es sich um einen vom Meer ausgespülten Felsen, der sich so zu einer riesigen Höhle mit einem großen Loch in der Decke und zwei „Eingängen“ zum Meer hin gebildet hat. Daher ist der Hohlraum auch als ‚Kathedrale‘ bekannt. Durch den Durchbruch in der Decke glitzert tagsüber wunderschön ein Sonnenkegel auf den bei Ebbe sichtbaren Strand innerhalb der Grotte. Dadurch hat sich diese zu einem echten Touristenmagnet und dem Algarve-Postkarten-Motiv schlechthin entwickelt.

    Das Highlight der Algarve: die Benagil-Höhle
    Das Highlight der Algarve: die Benagil-Höhle

    Der Hohlraum lässt sich auf unterschiedliche Arten erkunden. Die Beste unserer Meinung nach ist schwimmend. Dazu startet man direkt vom Strand Praia de Benagil aus. Von dort kann man easy die knappen 200 Meter entlang der Steilküste zum linken der beiden Höhleneingänge schwimmen und landet so am Strand innerhalb der Höhle. Wichtig dabei: Immer schön links Richtung Felswand halten, da von rechts zum Teil sehr große Boote kommen, die den Touristen darauf einen Einblick in die Attraktion gewähren wollen. Tipp: Besorgt euch eine wasserdichte Hülle für euer Smartphone, so bekommt ihr schöne Aufnahmen auch in der Höhle.

    Wer nicht so gerne schwimmt, hat drei Möglichkeiten: Mit einem Kajak, einem Stand Up Paddle Board oder – wie schon erwähnt – einer Bootstour kommt ihr auch in die Felsgrotte. Eine vierte Möglichkeit, das Highlight der Algarve zu sehen, bietet sich auf dem Weg vom kostenlosen Parkplatz (wir empfehlen den ersten von Nordosten aus irgendwo hier) zum Strand: Ihr könnt nämlich auch von oben durch das Loch in der Decke in die Benagil-Höhle hineinschauen und zwar genau hier.

    Das Highlight der Algarve: die Benagil-Höhle
    Hinter diesem Felsen verbirgt sich die Benagil-Höhle

So, das waren sie dann auch schon, die 20 Dinge, die ihr an der Algarve tun könnt. Wir hoffen, sie gefallen euch! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.