Vale de Moses: Yoga Retreat in den Bergen Portugals

Mitten in den portugiesischen Bergen haben sich Vonetta und Andrew Winter ihren Lebenstraum vom eigenen Yoga Retreat erfüllt. Umgeben von unberührter Natur bieten sie einen Rückzugsort für all diejenigen, die eine Auszeit von ihrem Alltag benötigen. Hier heißt es: Entschleunigen und wieder mit der Erde verwurzeln mit viel Yoga, Spaziergängen, Massagen, Akupunktur, Workshops und gesundem Essen.

Unser Video über Vale de Moses

Vale de Moses: Yoga Retreat in den Bergen Portugals

Slumber and Energise

Slumber and Energise – also schlummern und Energie tanken – so hieß unsere Retreat Woche, die wir mit sechs anderen Gästen und dem umfangreichen Team verbrachten. Und der Name könnte treffender nicht sein: In der großzügigen Anlage, die moderne Architektur mit Naturbelassenheit vereint, und den umliegenden Bergwäldern wird geschlafen, spaziert, meditiert, gegessen, Yoga praktiziert, behandeltausgeruht, massiert und vieles mehr. Dabei ist natürlich alles freiwillig.

In dem dreitägigen Sleep-Workshop gab die Psychologin und Schlaf- und Stressmanagementexpertin Dr. Nerina Ramlakhan Tipps für verschiedene Schlaftypen zum besseren Ein- und Durchschlafen und beantwortete alle Fragen rund ums Thema Schlaf. Sie ist außerdem Autorin der Bücher Tired But Wired: How to Overcome Sleep Problems: the Essential Sleep Toolkit und Fast Asleep, Wide Awake: Discover the secrets of restorative sleep and vibrant energy.

Essen

Mit einem Wort: wow. Was das Team rund um Chefkoch Raul Garcia auf die Beine bzw. auf den Tisch stellt, ist einfach unglaublich. Die international und ayurvedisch inspirierten Gerichte aus frischen und gesunden Zutaten begeisterten nicht nur uns. Morgens wartete jeden Tag eine neue Porridgevariation auf uns, ergänzt durch Obstsalat, verschiedene Milchsorten, Müsli und frisch gepressten Saft.

Mittags waren wir jedes Mal wieder über das vielfältige und paradiesisch schmeckende Buffet erstaunt. Von Gemüsesalaten über Pastagerichte bis hin zu Burgern war alles dabei. Abends gab es meist eine Suppe, Salat und selbstgemachte Brotaufstriche, wie beispielsweise Pesto, dazu natürlich noch Brot. Und das fast alles komplett vegan und das meiste auch glutenfrei. Außerdem steht immer frisches Wasser, Obst, Nüsse und Tee bereit.

Yoga

Jeden Morgen nach dem halbstündigen Morgenspaziergang mit Meditation und Einblicken folgen zwei Stunden Yoga-Übungen. Die bezaubernde Vonetta bringt mit viel Liebe, Geduld und Leidenschaft dynamisches Hatha Yoga mit Schwerpunkt auf Kraft, Stabilität und Gleichgewicht bei. Wer eine intensive Yoga-Erfahrung sucht, ist hier genau richtig!

Wir beide waren absolute Yoga-Anfänger und haben uns von Anfang an vollkommen wohl gefühlt. Besonders beeindruckt haben uns unter anderem auch die Atemübungen. Die uns liebevoll gezeigten Praktiken werden wir in Zukunft sicher noch oft wiederholen. Neben Yoga werden verschiedene Massagen und Behandlungen angeboten, darunter beispielsweise Tui Na Massagen, Thai Massagen, Indonesische Massagen und Akupunktur. Ich selbst, Chantel, hatte hier meine erste Akupunkturerfahrung und hätte mir dafür keine geeignetere Person als Vonetta vorstellen können.

Umgebung

Es war einmal ein kleines Dorf, bestehend aus vier Familien, die sich in der wunderschönen Kulisse der Bergwälder Portugals niederließen. Genau dieses Dörfchen fanden Vonetta und Andrew, als es schon einige Jahrzehnte verlassen war, und verwandelten es in ihre eigene kleine Ruheoase. Glücklicherweise beschlossen sie, ihr Zuhause auch für andere zu öffnen. Da sie es konstant erweitern, trifft hier modernste Bauart auf traditionelle Xisto-Steinhäuser. Hier ist für jeden was dabei: ob Steinhäuschen, privates Schlafzimmer im Farmhaus oder eines der Rundzelte. Wir haben selten in so einem bequemen Bett geschlafen – und das sagen wir nicht nur, weil wir seit Monaten im Auto schlafen! 😛

Wie ihr seht, müsst ihr also trotz der absoluten Naturverbundenheit auf keinen Komfort verzichten. Im Gegenteil: Vale de Moses hat noch viel mehr zu bieten! Verliert euch in den weitläufigen Wäldern, bewundert Sonnenauf- und untergang, erfrischt euch in den Flüssen und natürlichen Schwimmbecken, genießt die Aussicht von den Gipfeln der Berge, lauscht der gigantischen Geräuschkulisse, atmet die frische Bergluft ein – und wieder aus, kommt zur Ruhe, lauft barfuß, entspannt in einer der Hängematten oder auf einer der Sonnenliegen, nehmt ein Schlammbad, geht in den umliegenden Bergen wandern, Rad fahren und klettern, schaut euch während eines Kochkurs ein wenig von der Magie ab, lernt neue Menschen und vor allem euch selbst ein bisschen näher kennen.

Menschen

So eine Erfahrung lebt natürlich von den Menschen, die hinter der Organisation stecken und den Teilnehmen selbst. An erster Stelle sind hier Vonetta und Andrew zu nennen, die das ganze Projekt überhaupt ins Leben gerufen und mit viel Arbeit und Mühe dem verlassenen Dorf wieder Lebendigkeit verliehen haben. Aber auch dem Rest des Teams möchten wir danken, das aus dem Ort ein einwöchiges Zuhause für uns gezaubert hat.

Wir hatten das Glück, unsere Retreat Woche mit einer recht kleinen und absolut wundervollen Teilnehmergruppe zu verbringen. Es ist erstaunlich, wie gut man Menschen in einer so entspannten und geschützten Atmosphäre innerhalb weniger Tage kennen lernen kann. Auf diese Weise wollen wir uns auch nochmal bei allen bedanken, die diese Woche so besonders gemacht haben! ♡

Das perfekte Yoga Retreat?

Unserer Meinung nach: ja! Wir sind sehr glücklich, dass wir unsere ersten Yoga-Erfahrungen in diesem geschützten Rahmen und der wohl traumhaftesten Kulisse, die man sich vorstellen kann, sammeln konnten. Aber auch für alteingesessene Yoga-Profis, wie sie auch in unserer Gruppe waren, ist dies der perfekt Ort. Uns wundert es daher nicht, dass viele der Gäste immer wieder hierher kommen.

Egal welches Alter, welche Herkunft und welche Motivation: Hier ist jede*r willkommen! Da Englisch die grundlegende Verständigungssprache darstellt, solltet ihr jedoch Englischkenntnisse mitbringen. Sehr gefreut haben wir uns auch, als wir gesehen haben, dass Vale de Moses Mitglied von Responsible Travel ist. Alle weiteren Infos und Kontaktmöglichkeiten findet ihr auf ihrer Homepage. Hier könnt ihr auch alle zukünftigen Retreat Wochen einsehen und buchen. Genauere Informationen findet ihr im Welcome Pack. Habt ihr dennoch weitere Fragen, scheut euch nicht vor einer Kontaktaufnahme. Ihr werdet sicher nicht enttäuscht! 😉



Eine Antwort auf „Vale de Moses: Yoga Retreat in den Bergen Portugals“

  1. boa das hört sich so gut an, dass ich mir so eine woche richtig gut vorstellen kann. nach einer halb durchwachten nacht interessiert mich besonders das schlafthema…. aber auch die landschaft sieht zauberhaft aus. danke für die tolle Beschreibung.
    lg sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.