Vegan Food Guide Algarve

Die Algarve – die südlichste Region Kontinentalportugals. Blauer Atlantik, sandsteinfarbene Klippen, türkise Buchten, beiger Sandstrand, weiße Altstädte und grüne Naturparks schmücken die traumhafte Küste. Mit europaweit den meisten Sonnentagen berechtigterweise als Sonnenparadies bekannt, kann hier aber auch allerhand Anderes als Sonnenbaden unternommen werden. Dazu mehr erfahrt ihr im nächsten Artikel, denn in diesem stellen wir euch erst einmal die veganen Leckereien der Algarve vor.

Unser Algarve-Video

Wie auch schon im Vegan Guide Lissabon haben wir euch auch für die Algarve wieder eine Vegan Map erstellt. So könnt ihr anhand der Nummern nachvollziehen, wo sich die Cafés und Restaurants, über die wir berichten, befinden.

Faro
Faro: das Tor zur Algarve
Faro: das Tor zur Algarve

Faro – der Ort, an dem vermutlich die meisten Urlauber ankommen. Schließlich befindet sich hier der einzige internationale Flughafen der Region, weshalb dieser auch als das Tor zur Algarve bezeichnet wird. Zudem ist er nach den Flughäfen von Lissabon und Porto der drittgrößte Verkehrsflughafen Portugals. Faro ist außerdem das administrative Zentrum der Algarve und besitzt einen wichtigen Hafen. Dieser wird von einer Lagune geschützt, welche sich im Naturschutzgebiet Parque Natural da Ria Formosa befindet.

Parque Natural da Ria Formosa
Parque Natural da Ria Formosa

Doch natürlich hat die 50.000-Einwohner-Stadt auch noch mehr zu bieten. In der Altstadt Vila Adentro, welche von einer Mauer umgeben ist, befindet sich die Igreja da Sé, die Kathedrale von Faro, und das ehemalige Kloster Nossa Senhora da Assunção. Die außerdem zu den Sehenswürdigkeiten zählende „goldene“ Barockkarmeliterkirche Nossa Senhora do Carmo fanden wir hingegen nicht so überzeugend.

Faros Altstadt Vila Adentro
Faros Altstadt Vila Adentro

Legen wir also los mit unserer ersten Restaurantempfehlung: Outro Lado (Nummer 1 auf der Vegan Map). Das rein vegane Bio-Restaurant achtet stark auf Nachhaltigkeit und verzichtet daher auf Plastik. Die Produkte des integrierten Shops stammen zudem zu 90% von der Algarve. Neben einem wechselnden Mittagsmenü gibt es verschiedene Burger zur Auswahl, sowie Desserts wie Erdbeereis und Mango-Cheesecake – alles selbstgemacht! Außerdem werden Workshops und Yoga angeboten. Die Aktivist*innen betreiben zusätzlich einen Lebenshof.

Outro Lado
Outro Lado
Outro Lado
Outro Lado

Direkt um die Ecke befindet sich Madalena (Nummer 2 auf der Vegan Map), ein vegetarisches Café, welches für seine Smoothie-Bowls bekannt ist. Diese sind alle vegan und werden mit Nüssen, Früchten, rohen Kakaonibs und selbstgemachtem Müsli garniert. Sehr zu empfehlen! Außerdem gibt es eine Hummus-Platte (mit zwei verschiedenen Hummussorten und Brot), Avocado-Toast, frisch gepresste Säfte und Tee. Sitzen lässt es sich drinnen oder draußen auf dem namensgebenden Platz Largo da Madalena.

Madalena
Madalena
Madalena
Madalena

Auch das komplett vegane Restaurant Mel & Limao (Nummer 3 auf der Vegan Map) befindet sich in Faro. Hier gibt es täglich wechsende Snacks, Sandwiches, Eistees und Tagesgerichte. Wir haben einen Bagel mit Brotaufstrich und Salat, sowie Penne mit Gemüse und Seitan gegessen. Zum Nachtisch gab es Schokopudding und Kirschkuchen, beides sehr lecker! Insgesamt wirkt im Restaurant alles sehr familiär.

Mel & Limao
Mel & Limao
Mel & Limao
Mel & Limao
Loulé

Das Städtchen Loulé liegt etwa 16 Kilometer nordöstlich von Faro. Hier befindet sich Vegan Joe’s (Nummer 4 auf der Vegan Map), ein weiteres zu 100% veganes Restaurant mit einem wöchentlich wechselnden Angebot. Es lässt sich aus verschiedenen internationalen und typisch portugiesischen Vorspeisen, Tapas und Hauptgerichten, wie zum Beispiel Curry, Risotto, Quinoa-Burger, Chili sin Carne und Alho Francês à Brás (einer veganen Variante des portugiesischen Bacalhau à Bras), sowie Desserts wie Cheesecake, Schoko-Mousse, Eis und einem rohen Früchte-Crumble wählen. Dazu gibt’s frisch gepresste Säfte und hausgemachte Limonaden. Die Portionen sind groß, die Bedienung sehr freundlich und das Preis-Leistungs-Verhältnis gut.

Vegan Joe's
Vegan Joe’s
Vegan Joe's
Vegan Joe’s
Fuseta

Auf etwa halber Strecke zwischen Faro und der von Touristen geliebten und doch typisch portugiesischen Stadt Tavira liegt der Ort Fuseta. Auch hier fanden wir etwas Veganes und zwar im vegetarischen Restaurant Escandinávia – Green Spirit (Nummer 5 auf der Vegan Map). Leider sind die einzigen veganen Gerichte das indische Dhal und zwei Veggie-Burger, die jedoch riesig und superlecker sind! Dazu gibt’s frisch gepresste Säfte und zum Nachtisch eine selbstgemachten Creme mit Keksboden, ebenfalls sehr lecker. Sitzen kann man drinnen und draußen.

Escandinávia – Green Spirit
Escandinávia – Green Spirit
Escandinávia – Green Spirit
Escandinávia – Green Spirit
Albufeira
Albufeira
Albufeira

Albufeira – der wohl touristischste Ort der Algarve – liegt mittig am Atlantischen Ozean. Von hier sind es etwa 70 Kilometer (Richtung Westen) bis zum Cabo de São Vicente, dem südwestlichsten Punkt Kontinentaleuropas, sowie ebenfalls circa 70 Kilometer (Richtung Osten) bis zur spanischen Grenze. Albufeira ist schnell zusammenzufassen: Restaurants, Hotels, Bars, Clubs und Strände, vorwiegend von britischen Urlaubern besucht. Wer auf der Suche nach Party ist, ist hier richtig. Trotz alldem hat es die schneeweiße Altstadt Albufeiras geschafft, ihren Charme zumindest teilweise aufrechtzuerhalten.

Albufeira
Albufeira

Das im Juli 2017 eröffnete Veggie Café Albufeira (Nummer 6 auf der Vegan Map) liegt etwas außerhalb und wird daher vorwiegend von Einheimischen besucht. Mit über 60 Sitzplätzen drinnen und draußen ist es eins der größten Restaurants, welche wir auf unserer bisherigen Europareise besucht haben. Obwohl es komplett vegetarisch ist, sind etwa 80% der Kunden keine Vegetarier. Bis auf ein paar Sandwiches und den Hotdog ist zudem alles vegan. Außerdem haben sie mehrere Sorten pflanzlicher Milch wie zum Beispiel Soja, Hafer und Reis vorrätig. Insgesamt ist es ziemlich günstig, so kostet das Tagesmenü („Menu do Dia“), bestehend aus einer Suppe, einem Tee und Hauptgericht, gerade einmal 9 Euro. Daher ist es wohl auch zur Mittagszeit meistens komplett voll, sodass ihr besser außerhalb der „Rush-Hour“ kommen solltet. Voraussichtlich bleibt das Restaurant auch das ganze Jahr über geöffnet. Alles, was wir probiert haben – inklusive veganer Milkshakes – war sehr lecker!

Veggie Café Albufeira
Veggie Café Albufeira
Veggie Café Albufeira
Veggie Café Albufeira
Armação de Pêra

Armação de Pêra ist ein kleiner Badeort etwa 10 Kilometer von Albufeira entfernt. Abseits der „Touri-Restaurant-Straße“ befindet sich mit BOCA XICA (Nummer 7 auf der Vegan Map) auch ein veganfreundliches Restaurant in dem ehemaligen Fischerdorf. Das Health-Food-Restaurant hat sich auf Superfoods spezialisiert, sodass jedes Essen und jedes Getränk mindestens eins der hochwertigen und nährstoffreichen Lebensmittel enthält. So wird beispielsweise Wasser aus den Quellen des nahegelegenen Gebirges Serra de Monchique serviert, welches laut eigenen Angaben mit einem pH-Wert von 9,5 das basischste (alkalischste) und damit gesündeste Wasser ganz Europas sein soll. Mit der hübschen Einrichtung und dem aufmerksamen Service hebt sich das Restaurant von den anderen Restaurants des Ortes zusätzlich ab.

BOCA XICA
BOCA XICA
BOCA XICA
BOCA XICA
BOCA XICA
BOCA XICA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.