Fortbewegung in Ägypten

Unsere Route

Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt, hängt es stark von der jeweiligen Strecke und Region ab, welches Verkehrsmittel zu wählen ist. Für eine bessere Übersicht haben wir euch eine Karte mit unserer Route erstellt. Diese ist in drei Etappe geteilt, welche ihr nach Belieben ein- und ausblenden könnt. Nachfolgend geben wir euch einen Überblick, welche Transportmittel wir wo genutzt haben.

    • Hurghada: Taxi, Microbus, Shuttle, zu Fuß
    • El Gouna: Tagesausflug mit Go Bus von Hurghada aus, vor Ort: zu Fuß
    • Hurghada – Luxor: Go Bus
    • Qena: Tagesausflug von Luxor mit Zug & Taxi
    • Luxor: zu Fuß, Taxi
    • Luxor – Theben-West: National-Ferry
    • Theben-West: Microbus, Fahrrad, Tuk-Tuk, zu Fuß
    • Theben-West – Luxor: National-Ferry
    • Luxor – Assuan: Zug
    • Assuan: zu Fuß, Fähre zur/von Elephantine Island, Microbus, Tuk-Tuk, Taxi
    • Abu Simbel: Tagesausflug von Assuan mit Konvoi, vor Ort: zu Fuß
    • Assuan – Luxor: Zug
    • Luxor – Hurghada: Go Bus
    • Hurghada – Kairo: Blue Bus
    • Kairo: Microbus, Bus, Taxi, Metro, zu Fuß
    • Kairo – Gizeh: Taxi
    • Gizeh: Microbus, Bus, zu Fuß
    • Gizeh – Alexandria: Microbus, Zug
    • Alexandria: Tram, Bus, Microbus
    • Alexandria – Borg el Arab: Microbus
    • Borg el Arab – Abu Mena: trampen (hin & zurück), zu Fuß
    • Borg el Arab – New Cairo City: trampen, Microbus, Taxi
    • New Cairo City: trampen, zu Fuß
    • New Cairo City – Marsa Alam: Go Bus
    • Marsa Alam: trampen, zu Fuß
    • Marsa Alam – Hurghada: Bus

Kosten & Preise

Ticket im Zug nach Assuan
Ticket im Zug nach Assuan

Hier zeigen wir euch ein paar Beispiele, was wir so bezahlt haben, damit ihr einschätzen könnt, was die verschiedenen Transportmittel in Etwa kosten. Das ist nämlich nicht nur von Verkehrsmittel und Strecke, sondern auch vom Ort abhängig. Die Preise gelten – wenn nicht anders angegeben – jeweils für zwei Personen und sind in Ägyptischen Pfund (EGP) angegeben. Zum Zeitpunkt des Erstellen dieses Post entspricht 1 Pfund 4,8 Eurocent.

Taxi

Taxifahren in Ägypten
Taxifahren in Ägypten

Für 14 Kilometer Fahrt in Hurghada zahlten wir 20 EGP. Den Preis hatten wir zuvor verhandelt und er war dann tatsächlich sogar niedriger als es mit Taxameter gewesen wäre (etwa 25 EGP). Vom Bahnhof in Qena zum Tempel von Dendera und zurück (zusammen ca. 20 Kilometer) zahlten wir 40 EGP.  Ein Taxi zur National-Ferry in Luxor kostete uns 10 EGP für 1,5 Kilometer, in Assuan bezahlten wir für 7 Kilometer 20 EGP.

Fahrt ihr mit Taxameter, beträgt der Anfangspreis 5 EGP inklusive dem ersten Kilometer, danach solltet ihr nur etwa 1,5 EGP pro Kilometer zahlen müssen – es sei denn, das Taxameter wurde manipuliert. Eine Stunde warten kostet etwa 20 EGP. Unbedingt erst am Ziel und passend bezahlen! Wenn ihr es nicht passend habt und der Taxifahrer angeblich kein Wechselgeld hat, lasst euch nicht auf einen höheren Preis ein, sondern rundet auf euren nächst passenden Betrag ab – nur so werden es die Taxifahrer lernen, Wechselgeld dabei zu haben bzw. nicht mehr zu lügen.

Microbus

Großer Microbusbahnhof
Großer Microbusbahnhof

Bis zu 6 Kilometer in Hurghada kosteten uns – je nachdem, ob wir Wechselgeld bekamen oder nicht – 3 bis 5 EGP; 14 Kilometer 10 EGP. In Alexandria zahlten wir meist nur 1 EGP pro Person. Allgemein gilt, dass großes Gepäck als eine weitere Person zu bezahlen ist. Sobald ihr eingestiegen seid, könnt ihr jederzeit während der Fahrt den von euch vermuteten Fahrpreis möglichst passend über die anderen Fahrgäste nach vorne zum Fahrer geben lassen – stellt euch darauf ein, nur manchmal Wechselgeld zu bekommen.

Linienbus

In Alexandria kosten die Linienbusse, genau wie die Microbusse, 1 EGP pro Person. In Kairo zahlten wir 2,5 bis 3 EGP pro Person, fuhren aber auch bis zu 20 Kilometer. Ihr steigt hinten ein, bezahlt und bekommt ein Ticket ausgehändigt – normalerweise werdet ihr hier ausnahmsweise mal nicht beschissen.

Shuttle-Bus

Der Senzo-Mall-Shuttle-Bus kostet 4,75 EGP pro Person für bis zu 15 Kilometer. Ihr bekommt ein Ticket ausgehändigt. Erwartet aber nicht, die 0,25 EGP zurück zu bekommen.

Metro

Geschlossene Metro-Station in Kairo
Geschlossene Metro-Station in Kairo

Lange Zeit kostete ein U-Bahn-Ticket 1 EGP pro Person, egal wie viele Stationen gefahren wurden. Kairos Metro ist staatlich stark subventioniert und kann ihre Kosten nicht annähernd decken. Im Juli 2017 wurde daher der Preis von 1 auf 2 EGP verdoppelt. Aber auch das scheint nicht auszureichen: Seit Mai diesen Jahres kosten die ersten neun Stationen 3 EGP, sieben weitere Stationen 2 EGP extra. Der Höchstpreis liegt bei 7 EGP für mehr als 16 Stationen. Kaufen könnt ihr die Tickets am Schalter in den Metro-Stationen, Fahrkarten-Automaten gibt es keine (ja, we know, 2018, right? :D).

Tram

In Alexandria kostet eine Straßenbahnfahrt innerhalb des Stadtgebiets wie alle öffentlichen Verkehrsmittel 1 EGP pro Person. Dies bezahlt ihr hinten im Wagon, woraufhin ihr ein Ticket bekommt. In Kairo sind wir nicht Tram gefahren.

Tuk-Tuk

In Theben-West haben wir für etwa 2 Kilometer mit Gepäck zusammen 10 EGP bezahlt. Dieser Preis wurde uns direkt angeboten. Wir empfanden ihn als sehr fair, weshalb wir nicht gehandelt haben.

Trampen

Ja, natürlich ist Trampen eigentlich kostenlos, wir haben aber pauschal 5-10 EGP gegeben. Erwartet wurde dies jedoch nicht.

Bus

Go Bus nach El Gouna
Go Bus nach El Gouna

Für die Strecke Hurghada – El Gouna (etwa 30 Kilometer) haben wir pro Strecke 20 EGP für beide bezahlt. Der Go Bus fährt viertelstündlich vom Dahar Square in Hurghada bzw. von verschiedenen Haltestellen in El Gouna. Der Go Bus von Hurghada nach Luxor (über 300 Kilometer) hat uns 180 EGP gekostet.

Zug

Die Zugpreise variieren natürlich stark von Klasse zu Klasse und Zug zu Zug. So kostet die Strecke Qena – Luxor (etwa 60 Kilometer) im Speed AC Spanish 26 EGP in der 1. Klasse und 18 EGP in der 2. Klasse (jeweils pro Person). Die Strecke Luxor – Assuan (über 200 Kilometer) kostete uns zwei in der 3. Klasse 72 EGP.

Zug in Ägypten
Zug in Ägypten

Man kann die Fahrkarten sowohl im Bahnhof am Schalter und am Ticket-Automaten, als auch direkt im Zug kaufen. Dabei fallen ein paar wenige Ägyptische Pfund als Extra-Gebühr an, dafür hat man aber auch die Chance, nicht kontrolliert zu werden. Diese Variante lohnt sich vor allem also für kürzere Fahrten! 😉

Konvoi

Wir haben für die Fahrt im Konvoi von Assuan nach Abu Simbel und zurück 150 EGP pro Person bezahlt. Nach allem was wir gelesen, gehört und erlebt haben, ist dies auch wirklich der niedrigste Preis, den man bekommen kann.

Wir wurden dafür vom Fähranleger gegenüber der Elephantine Island zunächst mit einem kleinen Bus abgeholt, bevor wir dann wenige Kilometer später in einen großen Reisebus verfrachtet wurden. Die Kommunikation via WhatsApp war zwar typisch ägyptisch unzuverlässig und uns wurde erst relativ spontan (einige Stunden bevor es losgehen sollte) zugesagt, dass für uns gebucht wurde, aber dann hat alles gut geklappt. Falls jemand Interesse hat, hier die Handynummer: +20 102 511 1063.

(National-)Fähre

Nationalfähre auf dem Nil
Nationalfähre auf dem Nil

Wie schon in anderen Artikeln erwähnt, kostet die National-Fähre von Luxor nach Theben-West und umgekehrt 1 EGP pro Person und Strecke. Einmal hat man halbherzig versucht, uns 2 EGP pro Person abzunehmen, mit der darauffolgenden Aussage, sie hätten uns die Rückfahrt direkt mit verkaufen wollen, dabei existieren gar keine Tickets. Man bezahlt einfach vor dem Betreten der Rampe an die dort sitzenden Männer. Und lasst euch ja nicht von den Feluke-Fahrern irgendwelche Flausen in den Kopf setzten! Die National-Fähre fährt eigentlich immer.

Auch die Fähre zur Elephantine Island kostet 1 EGP pro Person und Strecke. Hier wird während der Überfahrt das Geld einfach auf den Tisch oder in eine Schublade gelegt.

Fahrrad

Um zwei Fahrräder einen Tag lang auszuleihen, zahlten wir 110 EGP. Dazu schenke man uns noch zwei frisch gepresste Säfte. Direkt nebenan gibt es auch sehr leckere und günstige Falafel-Sandwiches (2 Pfund pro Sandwich), welche sich auch hervorragend als Proviant machen! Die Ägypter essen Falafel zum Frühstück, es ist also möglich, dass ihr nachmittags und abends keine mehr bekommt. Wir haben die Fahrräder hier geliehen.

Wie werde ich nicht abgezogen?

In Ägypten wird Ehrlichkeit und Fairness nicht unbedingt großgeschrieben – zumindest gegenüber Touristen. Macht euch darauf gefasst, dass jeder (ja, leider WIRKLICH JEDER) versuchen wird, möglichst viel mit euch zu verdienen. Wie ihr euch grundsätzlich davor schützt, erfahrt ihr noch in einem separaten Artikel über unsere Kritik an Ägypten.

Auf die Fortbewegung bezogen, solltet ihr die ungefähren Preise und die arabischen Zahlen kennen, möglichst passend bezahlen, IMMER verhandeln, euch nicht verunsichern lassen, höflich, aber bestimmt „Nein“ sagen können, Tickets nicht über Dritte kaufen und im Zweifelsfalls erstmal andere Angebote einholen. Fühlt ihr euch von jemandem bedrängt, geht weiter – ihr habt keine Verpflichtung, irgendwas bei irgendjemanden zu kaufen! Wie ihr euch am besten beim Taxifahren verhaltet, werdet ihr im nächsten Beitrag lernen.
Tipp: Grundsätzlich haben wir es bei allen öffentlichen Verkehrsmitteln meist so gemacht, dass wenn wir bis Ende der Fahrt nicht abgezogen wurden, also uns der korrekte Preis genannt und gegebenenfalls Wechselgeld zurück gegeben wurde, wir auch tatsächlich dort ankamen, wo wir hinwollten und das ganze ohne große Diskussionen, dann, aber auch nur dann, haben wir ein Trinkgeld gegeben, was nochmal mindestens dem Fahrpreis entsprach. Keine Sorge, ihr werdet dadurch nicht arm werden, denn es wird nicht so häufig vorkommen, dass man nicht versucht, euch reinzulegen. Aber wenn, dann sollte das auch belohnt werden, finden wir.

Arabische Zahlen

Um die richtigen Geldscheine schnell erkennen, die Busnummern lesen und Preise auf einem Ticket oder sonst wo (z.B. im Supermarkt) erfassen zu können, ist es extrem hilfreich, die arabischen Ziffern zu kennen. Ihr fragt euch vielleicht: Hä, nutzen wir denn nicht auch die arabischen Ziffern? Zumindest haben wir uns das gefragt. Die Antwort ist: Ja, irgendwie schon, aber irgendwie auch nicht. 😀

Wikipedia schreibt:

„Die indischen Ziffern (in Europa auch als indisch-arabische Ziffern oder umgangssprachlich arabische Ziffern bekannt) sind die elementaren Zeichen einer Zahlschrift, in der Zahlen positionell auf der Grundlage eines Dezimalsystems mit neun aus der altindischen Brahmi-Schrift herzuleitenden Zahlzeichen und einem eigenen, oft als Kreis oder Punkt geschriebenen Zeichen für die Null dargestellt werden.“

Zu Beginn des 13. Jahrhunderts ersetzten diese indo-arabischen Ziffern sukzessive die römischen Ziffern in Westeuropa und ermöglichten die Weiterentwicklung komplexer Mathematik und Naturwissenschaften durch ihre viel einfachere und klarere Schreibweise und natürlich aufgrund der Null.

In Europa, Amerika und Ozeanien werden modern-arabische Ziffern genutzt, in Ägypten hingegen arabisch-indische. Die einzelnen Ziffern einer Zahl werden übrigens von links nach rechts und nicht wie die arabische Schrift von rechts nach links geschrieben. Die Zahl „2018“ sieht also so aus: ٢٠١٨

arabisch-indische Ziffern ٠ ١ ٢ ٣ ٤ ٥ ٦ ٧ ٨ ٩
modern-arabische Ziffern 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Warum lohnt sich eine Reise nach Ägypten trotzdem?

Zugegeben, das alles klingt zwar günstig, aber auch ganz schön stressig. Warum sollte man sich das also antun? Ganz einfach: Weil es in Ägypten einfach geilen Scheiß zu sehen gibt! Und leckeres Essen! Und nice Unterkünfte! Na gut, nur für die Unterkünfte würden wir wohl nirgendwohin reisen, aber schaden kann es ja auch nicht, oder?

Die berühmten Pyramiden von Gizeh, unten rechts ist die Große Sphinx zu sehen
Die berühmten Pyramiden von Gizeh, unten rechts ist die Große Sphinx zu sehen

 
Damit solltet ihr jetzt eigentlich für eure individuelle Ägyptenrundreise gewappnet sein. Probiert euch durch die verschiedenen Verkehrsmittel und ihr werdet merken, welche ihr davon bevorzugt. Falls ihr Fragen habt, welches Transportmittel wir auf einer bestimmten Strecke genutzt haben oder wie wir zum Beispiel zu jener Sehenswürdigkeit gekommen sind, lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen. 😉
 

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klick auf einen Stern, um ihn zu bewerten

Durchschnittliche Bewertung: / 5. Stimmenzahl:

Cool, dass dir der Beitrag gefallen hat!

Schau auch mal hier vorbei:

Schade, dass dir der Beitrag nicht gefallen hat 🙁

Lass uns das ändern!

3 Antworten auf „Fortbewegung in Ägypten“

  1. toller beitrag, danke !ich hab 5 jahre in ägpten gelebt und fahr jedes jahr wieder hin, liebe das land, ihr habt in allem sehr recht !danke euch sehr. michael uhrig

  2. Vielen Dank für Euren ausführlichen Bericht. Gerne hätte ich gewusst, wo genau der Go Bus aus Hurghada in Luxor seine Haltestelle hat. Auf der Webseite des Nefertiti Hotels ist zu lesen, daß die alte Haltestelle verlegt wurde und zwar nach außerhalb des Flughafens Luxor. Stimmt das? Denn die alte Haltestelle für den Go Bus war doch in der Nähe des Bahnhofs Luxor. Weiss da jemand was aktuelles dazu? Vielen lieben Dank schonmal im voraus. Gruß Birgit

    1. Hallo Birgit,
      Vielen Dank für deinen Kommentar und bitte entschuldige unsere späte Antwort.
      Zu deiner Frage: Puh, als wir in Ägypten waren, war die Haltestelle in Luxor in der Nähe des Bahnhofs. Auch auf der Go-Bus-Webseite ist sie auf der Karte immer noch dort eingezeichnet, was in Ägypten ja aber nicht unbedingt etwas heißen muss 😀 Also wir könnten uns auch vorstellen, dass vielleicht die Webseite des Nefertiti Hotels nicht aktuell ist?
      Wir können dir da also leider auch nicht weiterhelfen, vielleicht nimmst du es auf die ägyptische Art lock und lässt du dich einfach überraschen? ^^
      Liebe Grüße und ganz viel Spaß in Ägypten,
      Chantel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten (Name/E-Mail/Website/IP-Adresse) durch diese Website einverstanden. Diese Website verwendet Cookies, um mir das bestmögliche Erlebnis zu ermöglichen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.