Monastir: Entspannter Urlaubsort mit bedeutendem Ribat

Etwa 20 Kilometer östlich von Sousse befindet sich die 93.306 Einwohner große Küstenstadt Monastir. Hier wurde Ende des 8. Jahrhunderts der erste Ribat Nordafrikas an der Mittelmeerküste errichtet. Aus dem ursprünglich kleinen Fischerdorf ist ein beliebten Ferienort geworden. Denn neben einer langen Geschichte ist Monastir auch für seine wunderschönen Sandstrände bekannt. Zudem ist es die Geburtsstadt des ersten Präsidenten Tunesiens, Habib Bourguiba.


Gymbag

Eigenwerbung
Du möchtest auch auf Reisen zeigen, dass du vegan lebst? Du möchtest andere vegane Reisende treffen? Du möchtest auch an fremden Orten vegane Locals kennenlernen, die dir ihre Stadt zeigen? Dann zeig mit dem Gymbag unserer veganen Reisecommunity, dass du ein VEGANER TRAVELER bist! Hier kannst du deinen Gymbag bestellen. Alternativ kannst du uns auch eine Nachricht zukommen lassen. 🙂


Habib-Bourguiba-Mausoleum in Monastir
Blick auf das Habib-Bourguiba-Mausoleum in Monastir

Gründung

Monastir wurde auf den Ruinen der punisch-römischen Stadt Ruspina gegründet. Neben Kairouan und Sousse gehört es zu den ersten in Ifrīqiya gegründeten arabischen Siedlungen.

Erster Ribat Nordafrikas

Als Schutz gegen Angriffe der byzantinischen Flotten errichtete man hier im Jahr 796 den ersten Ribat Nordafrikas (siehe Titelbild). Zusammen mit dem Ribat von Sousse galt dieser als die bedeutendste Festung entlang der tunesischen Küste. Da ein dreitägiger Postendienst im Ribat von Monastir einen Platz im Paradies versprach, wurde die Festung zudem zu einer Art Wallfahrts- und Meditationsort zu religiösen Anlässen. Früher war im Obergeschoss des Ribat eine kleine Moschee, heute findet sich dort ein Museum mit Exponaten aus der Region und aus Kairouan.

Beliebter Treffpunkt bei Jugendlichen: Promenade zwischen Strand und Ribat von Monastir
Beliebter Treffpunkt bei Jugendlichen: Promenade zwischen Strand und Ribat von Monastir
Monastir als Drehort

Der Ribat von Monastir war in den 1970er Jahren einer der Drehorte für die Miniserie „Jesus von Nazareth“. Wie im Amphitheater von El Djem wurden viele Szenen des Films „Das Leben des Brian“ der britischen Komikergruppe Monty Python ebenfalls im Ribat von Monastir gedreht.

Monastir heute
Häuser in Monastir Marina, dem modernen Hafengebiet von Monastir
Häuser in Monastir Marina, dem modernen Hafengebiet von Monastir

Heute ist Monastir eine wichtige Universitätsstadt: ein Fünftel der Bevölkerung sind Studenten. Zusammen mit den Häfen von Sousse und Sfax ist der Hafen von Monastir der Hauptumschlagsplatz des Olivenölhandels. Seit der Mitte der 1960er Jahre ist Monastir außerdem eines der wichtigsten Tourismuszentren in Tunesien.

Sehenswürdigkeiten

Medina, Ribat & Große Moschee
Ein Stadttor der Medina von Monastir
Ein Stadttor der Medina von Monastir

Vom Bahnhof könnt ihr durch die Medina von Monastir zum Ribat gehen. Die Medina ist zwar lange nicht so schön wie beispielsweise die in Sousse oder Tunis, sie ist aber auch kein Umweg. Südöstlich neben dem Ribat befindet sich die Große Moschee von Monastir aus dem 11. Jahrhundert.

Große Moschee von Monastir
Große Moschee von Monastir
Monastir Marina
Monastir Marina
Monastir Marina

Auf der Küstenseite der beiden Gebäude befindet sich eine Strandpromenade, an der viele Jugendliche chillen. Diese führt bis Monastir Marina, dem modernen Hafengebiet von Monastir.

Monastir Marina
Monastir Marina
Habib-Bourguiba-Mausoleum
Habib-Bourguiba-Mausoleum und Friedhof von Monastir
Habib-Bourguiba-Mausoleum und Friedhof von Monastir

Auf dem Weg zurück zum Bahnhof kommt ihr zum prukvollen Habib-Bourguiba-Mausoleum und dem Friedhof von Monastir. Habib Bourguiba war der erste Präsident der Tunesischen Republik und gilt als der „Vater der tunesischen Unabhängigkeit“. Er wurde am 3. August 1903 in Monastir geboren und starb am 6. April 2000 ebenfalls in Monastir. Das Mausoleum wurde 1963, als Bourguiba noch am Leben war, im modernen arabisch-muslimischen Stil erbaut und 1978 erweitert.

Habib-Bourguiba-Mausoleum in Monastir
Habib-Bourguiba-Mausoleum in Monastir

Neben dem ehemaligen Präsidenten und seiner ersten Frau, Mathilde, beherbergt das Mausoleum die Leichen seiner Eltern, seiner Geschwister und anderer Familienmitglieder in zwei weiteren Sälen. Im Inneren des Mausoleums befindet sich ein kleines Museum, in dem einige persönliche Gegenstände von Präsident Bourguiba aufbewahrt werden: sein Schreibtisch aus dem Präsidentenpalast von Karthago, seine Schreibgeräte, Reisepässe und Personalausweis, seine Brille sowie seine Fotos und Kleidung.

Bourguiba-Moschee
Bourguiba-Moschee in Monastir
Bourguiba-Moschee in Monastir

Südöstlich des Mausoleums befindet sich die Bourguiba-Moschee. Auch sie ist dem tunesischen Staatsgründer gewidmet. Der Hammouda-Pascha-Moschee in Tunis nachempfunden, wurde sie in den Jahren von 1963 bis 1965 im traditionellen islamischen Stil errichtet. Durch die Medina geht es zurück zum Bahnhof von Monastir.

Anbindung

Fahrplan der Nahverkehrsbahn Métro du Sahel
Fahrplan der Nahverkehrsbahn Métro du Sahel

Die Küstenstadt etwa 20 Kilometer östlich von Sousse ist leicht mit der Métro du Sahel zu erreichen. Die Nahverkersbahnlinie entlang der Mittelmeerküste wird vom Bahnunternehmen SNCFT (Société Nationale des Chemins de Fer Tunisiens) betrieben. Sie verbindet Mahdia über Monastir mit Sousse. Die Gesamtfahrzeit beträgt laut Fahrplan 100 Minuten, der Fahrpreis für die gesamte Strecke ist 2,5 tunesische Dirham.

Von Tunis fahren drei Züge täglich nach Monastir und zurück. Je nach Zug beträgt die Fahrzeit 2 bis 3 Stunden. Der Flughafen Monastir befindet sich 8 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

Häuserwandbemalung in Monastir Marina
Häuserwandbemalung in Monastir Marina

Monastir hat uns sehr gut gefallen, fast noch besser als Sousse. Vor allem die islamische Festung (Ribat), der Hafen (Monastir Marina), das Habib-Bourguiba-Mausoleum und die Strandpromenade sind unserer Meinung nach sehr sehenswert. Insgesamt haben wir die Küstenstadt als sehr entspannt und gechillt empfunden. Man merkt auch den hohen Anteil an jungen Leuten. Wir können uns daher Monastir gut als Urlaubsort vorstellen. Wenn ihr noch allgemeine Infos und Tipps für Tunesien braucht, schaut doch auch mal in diesem Artikel vorbei. 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten (Name/E-Mail/Website/IP-Adresse) durch diese Website einverstanden. Diese Website verwendet Cookies, um mir das bestmögliche Erlebnis zu ermöglichen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.