Mallorca: Die 20 schönsten Orte mit dem Auto oder Bus

4.9
(8)

Wir sind zwar erst frisch gebackene Mallorca-Experten, dennoch möchten wir euch hier die schönsten Ausflugsziele und sehenswertesten Dörfer und Orte vorstellen, die wir auf der Insel entdeckt haben. Ob mit dem Auto, mit dem Bus oder sogar per Bootstour: Hier könnt ihr eine Menge Sehenswürdigkeiten erreichen, kostenlose Aktivitäten unternehmen und Strände mit Karibik-Feeling erleben.

Auch die Nachbarinseln Ibiza und Formentera sind einen Ausflug wert:

Urlaub auf Ibiza und Formentera: Hotels, Strände & Orte

Corona-Update 2021/22: Einreise und Einschränkungen

Für die Einreise nach Spanien und auch nach Mallorca auf dem Luft- oder Seeweg muss maximal 48 Stunden vor geplanter Einreise ein Formular im Online-Portal „Spain Travel Health“ ausgefüllt werden. Dieses generiert einen QR-Code, der (digital oder ausgedruckt) beim Check-in und bei Einreise vorgelegt werden muss. Alternativ kann auch die App „SpTH“ genutzt werden.

Da Deutschland von Spanien derzeit als Risikogebiet eingestuft wird, benötigen Einreisende ab 12 Jahren einen der folgenden Nachweise (3G-Regel):

  • über eine vollständige Impfung mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff (auch sogenannte „Kreuzimpfungen“) mindestens 14 Tage vor Reiseantritt
  • über eine Genesung von einer COVID-19-Infektion vor max. 180 Tagen
  • ein negatives Testergebnis (PCR-, LAMP-, oder TMA-Test max. 72 Stunden alt oder Antigen-Schnelltest max. 48 Stunden alt)

Aus anderen Teilen Spaniens (z.B. vom Festland mit der Fähre) darf man ebenfalls nach Mallorca einreisen. Hierfür besteht jedoch ebenfalls die 3G-Pflicht über einen der drei oben genannten Nachweise. Clubs und Discotheken haben unter Auflagen wieder geöffnet. Auch hierfür benötigt man einen Nachweis über Impfung, Genesung oder einen Test.

Mallorca-Karte mit allen Orten im Überblick

Hier findet ihr alle schönen Orte auf Mallorca übersichtlich auf einer Karte:

Kurz & knapp: Antworten auf die meist gestellten Fragen für einen Mallorca-Urlaub

Wann ist die beste Reisezeit für Mallorca?

Das kommt ganz darauf an, was ihr unternehmen wollt: Für einen Badeurlaub auf Mallorca eignen sich die Sommermonate Mai, Juni, Juli, August und September mit Temperaturen bis über 30 Grad und ganz viel Sonne. Möchtet ihr lieber aktiv sein und zum Beispiel viel wandern oder Fahrrad fahren, bieten sich der Frühling (März, April und Mai) und der Herbst (Oktober und November) an.

Aber auch die milden Wintermonate Dezember, Januar und Februar sind mit rund 15 Grad Tagestemperatur deutlich angenehmer als der kalte Winter in Deutschland. Wer den Touristenmassen aus dem Weg gehen möchte, meidet am besten die Hauptsaison zwischen Juni und September. Unsere persönlichen Favoriten: April, Mai und Anfang Juni sowie Ende September und Oktober.

Wie lange Urlaub auf Mallorca?

Auch das hängt komplett von euch ab: Für manche lohnt sich bereits ein Kurztrip von 4-5 Tagen nach Mallorca, andere können erst ab einer Woche komplett abschalten. Je nachdem, wie viel ihr sehen wollt, würden wir euch zu mindestens 10 Tagen bis 2 Wochen raten.

Wie teuer ist eine Woche auf Mallorca?

Das kommt wieder ganz auf euren Reisestil an. Pauschal-Angebote für eine Woche Mallorca für zwei Personen im Doppelzimmer mit Flug starten auf 5vorFlug in der Nebensaison bereits ab 182 Euro pro Person (3 Sterne) bzw. 208 Euro pro Person (4 Sterne). In der Hauptsaison wird’s schon etwas teurer. Nach oben ist natürlich keine Grenze gesetzt.

Wie finde ich günstige Flüge und Hotels auf Mallorca?

Die günstigsten Flüge findet ihr über Skyscanner oder Kiwi. Die güstigsten Hotels und Unterkünfte findet ihr auf Booking.com.

Wie finde ich einen günstigen Mietwagen auf Mallorca?

Einen günstigen Mietwagen findet ihr auf MietwagenCheck oder CHECK24. Wichtig: Achtet auf eine faire Tankregelung (voll/voll) und eine Vollkasko-Versicherung, um nachträgliche Kosten zu vermeiden.

Wo ist es am wärmsten in Mallorca?

Die südlichste Region Migjorn ist auch die wärmste auf Mallorca. Hier befinden sich zum Beispiel der Ort Colònia de Sant Jordi und der Strand von Es Trenc.

Wo ist es am schönsten auf Mallorca?

Die 20 schönsten Orte auf Mallorca erfahrt ihr nun hier.

Mallorcas Westen

Auch das, aber längst nicht nur ist Mallorca: Im Bierkönig am Ballermann feiert man nicht nur bei Nacht
Auch das, aber längst nicht nur ist Mallorca: Im Bierkönig am Ballermann feiert man nicht nur bei Nacht

Palma

Burg Castell de Bellver in Palma
Castell de Bellver in Palma

Die Inselhauptstadt Palma de Mallorca ist ein Muss bei jeder Mallorca-Reise! Mit über 400.000 Einwohnern ist Palma die größte Stadt der Balearischen Inseln, knapp die Hälfte der Bevölkerung Mallorcas lebt hier. Kein Wunder, dass sich hier der größte Hafen, der größte Flughafen und die meisten Infrastruktureinrichtungen befinden. Die Hauptsehenswürdigkeit ist die gotische Kathedrale La Seu aus dem 13. Jahrhundert, welche schon von Weitem aus dem Meer ragt. Außerdem sehenswürdig sind der Königspalast La Almudaina, eine ehemalige maurische Festung, und die mittelalterliche Burg Castell de Bellver.

Von Palma aus lassen sich die meisten Urlaubsorte auf Mallorca ohne Umsteigen mit dem Bus erreichen. Die folgenden Busfahrpläne, Preise und Fahrzeiten beziehen sich jeweils auf eine Fahrt von oder nach Palma.

Cala del Mago

Paradiesbucht Cala del Mago auf Mallorca
Paradiesbucht Cala del Mago auf Mallorca

Unser erster Ausflug führt uns etwa 20 Kilometer von Palma in die traumhafte Bucht von Cala del Mago. Nehmt dafür entweder einen Mietwagen oder den Bus 107 bis zur Endhaltestelle Urb. Sol de Mallorca, von dort sind es noch etwa 10 Minuten zu Fuß. Die Cala del Mago bietet kristallklares Wasser und Strände für jeden Geschmack, manche davon sind FKK-Bereiche, andere nicht. Neben vielen Yachten und einem Strandrestaurant findet sich am südlichen Ende der Bucht die interessante Höhle Cova de Portals Vells.

Bus Nr. 107 Cala Vinyes – Palma

Fahrplan | Haltestellen | Preis: Einzelfahrschein 3,90 Euro, Hin- und Rückfahrschein 7,80 Euro | Fahrzeit: ca. 1 Stunde

Port Adriano

Hier reiht sich Yacht an Yacht: Port Adriano auf Mallorca
Hier reiht sich Yacht an Yacht: Port Adriano auf Mallorca

Am Port Adriano, nach eigenen Angaben „einer der modernsten Yachthäfen am Mittelmeer„, wird Luxus großgeschrieben. Er ist der Hafen des mallorquinischen Dorfes El Toro an der Südwestküste der Insel. Das 1974 entstandene und 2012 erweiterte Gebäude verdankt sein Design Philippe Starck.

Der traditionellen Yachthafen beherbergt eine „außergewöhnliche Basis für Superyachten“, 11 Restaurants von mediterran bis Haute Cuisine, einen Regatta Club und eine Stand-Up-Paddle-Schule. Neben Stand Up Paddling kann eine Menge weiterer Wassersportarten ausgeübt werden: Segeln, Paddeln, Jetski, Tauchen und Kajakfahren zum Beispiel, außerdem können Boote und Yachten geliehen werden.

Bus Nr. 105 El Toro – Palma

Fahrplan | Haltestellen | Preis: Einzelfahrschein 3,50 Euro, Hin- und Rückfahrschein 7,00 Euro | Fahrzeit: ca. 45 Minuten

Port d’Andratx

Hafenbecken von Port d’Andratx auf Mallorca
Hafenbecken von Port d’Andratx auf Mallorca

Noch etwas weiter nordwestlich liegt Port d’Andratx, welcher als schönster Hafenort Mallorcas gilt. Hier leben rund 3000 Menschen. Der natürliche Hafen wird von Buchten mit klarem Wasser wie Cala Llamp, Cala Moragues und Cala d’Egos umgeben. Die moderne Hafenstadt hat sich von einem ehemaligen Fischerdorf zu einem der wichtigsten und meistbesuchten touristischen Zentren Mallorcas entwickelt.

Bus Nr. 102 Port d’Andratx – Palma

Fahrplan | Haltestellen | Preis: Einzelfahrschein 5,75 Euro, Hin- und Rückfahrschein 11,50 Euro | Fahrzeit: ca. 1 Stunde und 18 Minuten

Sant Elm

La Illa Pantaleu, eine der Inseln vor Sant Elm auf Mallorca
Es Pantaleu, eine der Inseln vor Sant Elm

Sant Elm ist ebenfalls ein ehemaliges Fischerdorf, das zur mallorquinischen Gemeinde Andratx gehört. Das ruhige und gemütliche Touristenzentrum am westlichsten Landpunkt Mallorcas besteht heute vor allem aus kleineren Hotels und Sommerresidenzen. Etwa 300 Meter vor dem 180 Meter langen Sandstrand von Sant Elm liegt die kleine Insel Es Pantaleu. Mit Ausnahme des kleinen Kiesstrandes darf sie seit 1995 nicht mehr betreten werden, da sie zum Naturpark Sa Dragonera gehört.

Die übersetzt „Dracheninsel“ getaufte unbewohnte Felseninsel wurde zum Symbol des Kampfes um die Erhaltung der Natur auf den Balearen, nachdem Umweltschützer bis vor das oberste spanische Landgericht zogen, um den Bau einer Feriensiedlung auf der Insel zu verhindern. Daher findet man hier noch heute Eleonorenfalken, Korallenmöwen und nur hier lebende Echsen. Diese unzähligen Eidechsen und die von bestimmten Blickwinkeln einem Drachen ähnelnde Form gaben der Insel ihren Namen.

Bus Nr. 100 Sant Elm – Andratx

Fahrplan | Haltestellen | Preis: Einzelfahrschein 6,15 Euro, Hin- und Rückfahrschein 12,30 Euro | Fahrzeit: ca. 1 Stunde und 5 Minuten

Die Serra de Tramuntana auf Mallorca

Der Gebirgszug Serra de Tramuntana erstreckt sich über den Nordwesten Mallorcas und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe
Der Gebirgszug Serra de Tramuntana erstreckt sich über den Nordwesten Mallorcas und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe

Valldemossa

Valldemossa gehört zu den beliebtesten Tagesausflugszielen Mallorcas
Valldemossa gehört zu den beliebtesten Tagesausflugszielen Mallorcas

Der Ort Valldemossa inmitten der UNESCO-Welterbe-Kulturlandschaft des Tramuntana-Gebirges gehört zu den beliebtesten und meist besuchten Ortenschaften auf Mallorca. Leider wird das Dorf auf über 400 Metern Höhe in der Hauptsaison von Touristen geradezu überrannt. Zum Wohl der Einheimischen wie auch für euch selbst, raten wir euch daher insbesondere im Sommer und zu den deutschen Ferienzeiten, den Ort entweder komplett auszulassen oder in den frühen Morgenstunden zu besuchen.

Bus Nr. 210 Port de Sóller – Valldemossa – Palma

Fahrplan | Haltestellen | Preis: Einzelfahrschein 1,90 Euro, Hin- und Rückfahrschein 3,80 Euro | Fahrzeit: ca. 30 Minuten

Valldemossa liegt auf über 400 Höhenmetern im Tramuntana-Gebirge
Valldemossa auf über 400 Höhenmetern im Tramuntana-Gebirge

Deià

Künstlerort Deià auf Mallorca
Künstlerort Deià auf Mallorca

Ähnlich verhält es sich mit dem Künstlerort Deià: Auch hier werdet ihr wahrscheinlich viel mehr Touristen als Einheimische antreffen. Zahlreiche Künstler wie der spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer Pablo Picasso, die US-amerikanische Filmschauspielerin Ava Gardner, der britischer Schriftsteller und Dichter Robert Graves und amerikanische Schriftstellerin Anaïs Nin ließen sich seit Anfang des 20. Jahrhunderts in Deià nieder und brachten so dem Ort den Beinamen „Künstlerdorf Mallorcas“ ein.

Kurz vor Deià von Valldemossa kommend passiert ihr das Herrenhaus und Aussichtspunkt Son Marroig. Von hier habt ihr einen hervorragenden Blick auf Sa Foradada, einem Loch in einem Felsen, durch das man das Meer sehen kann.

Bus Nr. 210 Port de Sóller – Valldemossa – Palma

Fahrplan | Haltestellen | Preis: Einzelfahrschein 2,95 Euro, Hin- und Rückfahrschein 5,90 Euro | Fahrzeit: ca. 47 Minuten

Sa Foradada: Das Felsenloch misst etwa 18 Meter im Durchmesser
Sa Foradada: Das Felsenloch misst etwa 18 Meter im Durchmesser

Port de Sóller

Blick auf den Hafen von Port de Sóller vom Platja des Través aus
Blick auf den Hafen von Port de Sóller vom Platja des Través aus

Ein weiterer populärer Urlaubsort auf Mallorca ist Port de Sóller. Der Küstenort beherbergt den Hafen der etwas weiter im Inland gelegenen Kleinstadt Sóller. Südlich des Hafens befindet sich der Platja des Través. Der Strand aus Kies und Sand ist etwa 610 Meter lang und 15 Meter breit, Bojen im Wasser trennen Badezone und Schiffsverkehr voneinander. Entlang des Strandes auf der Carrer de la Marina verkehrt die Straßenbahn Tramvia de Sóller Richtung Sóller. Der malerische Hafenort eignet sich zudem hervorragend als Ausgangspunkt für Tageswanderungen im Tramuntana-Gebirge.

Bus Nr. 211 Port de Sóller – Palma

Fahrplan | Haltestellen | Preis: Einzelfahrschein 2,95 Euro, Hin- und Rückfahrschein 5,90 Euro | Fahrzeit: ca. 45 Minuten

Sóller

Die Straßenbahn Tramvia de Sóller fährt von Port de Sóller nach Sóller
Die Straßenbahn Tramvia de Sóller fährt von Port de Sóller nach Sóller

Die Gemeinde Sóller mit knapp 15.000 Einwohnern liegt etwa 3 Kilometer südlich von Port de Sóller im Herzen des sogenannten Orangentals. Auf der rund zweistündigen Wanderung zwischen den beiden Orten wird an mehreren Punkten frisch gepresster Orangensaft angeboten, der sehr intensiv und süß und sauer zugleich schmeckt. Am Hauptplatz Plaça Constitució erhebt sich die Pfarrkirche Sant Bartomeu, welche sich von den zahlreichen Cafés auf dem Platz betrachten lässt.

Geht man zwischen Rathaus und Kirche hindurch, gelangt man zum Bahnhof der Ferrocarril de Sóller. Von hier kann man einerseits mit der historischen Straßenbahn nach Port de Sóller fahren oder aber mit der Eisenbahn bis nach Palma. Sóller hat auch eine Markthalle, welche von Montag bis Samstag von 9 bis 13 Uhr geöffnet ist. Samstags findet von 8 bis 13 Uhr vor der Halle ein Wochenmarkt mit regionalen Produkten statt.

Bus Nr. 211 Port de Sóller – Palma

Fahrplan | Haltestellen | Preis: Einzelfahrschein 2,45 Euro, Hin- und Rückfahrschein 4,90 Euro | Fahrzeit: ca. 40 Minuten

Biniaraix & Fornalutx

Durch ihre noch sehr ursprüngliche Architektur wirken Biniaraix und Fornalutx wie gerade dem Mittelalter entsprungen
Durch ihre noch sehr ursprüngliche Architektur wirken Biniaraix und Fornalutx wie geradezu dem Mittelalter entsprungen

Biniaraix und Fornalutx sind zwei zwar sehr kleine, dennoch sehr sehenswerte Orte. Während Fornalutx es zu einiger Bekanntheit auf Mallorca geschafft hat, gilt Biniaraix nach wie vor als echtes Juwel. Die Architektur und die natürliche Umgebung der beiden beschaulichen Örtchen bilden ein idyllisches Landschaftbild.

Um von Palma nach Biniaraix und Fornalutx mit dem Bus zu kommen, müsst ihr in Sóller umsteigen. Alternativ könnt ihr vom Zentrum Sóllers etwa eine halbe Stunde östlich bis nach Biniaraix zu Fuß gehen, nach Fornalutx ist es doppelt so weit. Insider-Tipp: Im Supermarkt Can Corona an der Plaça d’Espanya in Fornalutx gibt es sehr leckere Coca de Trampó, die mallorquinische Variante der Pizza, die traditionell vegan ist.

Bus Nr. 211 Port de Sóller – Palma

Fahrplan | Haltestellen | Preis: Einzelfahrschein 2,45 Euro, Hin- und Rückfahrschein 4,90 Euro | Fahrzeit: ca. 45 Minuten | umsteigen in Sóller

Bus Nr. 212 Fornalutx – Port de Sóller

Fahrplan | Haltestellen | Preis: Einzelfahrschein 1,50 Euro, Hin- und Rückfahrschein 3,00 Euro | Fahrzeit: ca. 4 bis 9 Minuten (Biniaraix/Fornalutx)

Sa Calobra

Zwischen den Felswänden verbirgt sich ein wahres Highlight Mallorcas: die Schlucht des Torrent de Pareis
Zwischen den Felswänden verbirgt sich ein wahres Highlight Mallorcas: die Schlucht des Torrent de Pareis

Die einzige Fahrt, die wir nicht mit dem Bus von Palma aus an einem Tag empfehlen, ist die nach Sa Calobra. Durch die vielen, teils abenteuerlichen Serpentinen zu dem in einer Schlucht gelegenen Dorf benötigt der Bus einfach viel zu lange, als dass es sich für einen Tagesausflug lohnen würde. Wir raten euch daher, einen Roller oder ein Auto für den Tag zu leihen.

Vom kostenpflichtigen Parkplatz gelangt ihr über einen 600 Meter langen Fußweg teilweise durch beleuchtete Tunnel an einen wirklich atemberaubend schönen Ort: Hier trifft der nicht immer wasserführende Sturzbach Torrent de Pareis ins Meer und hinterlässt eine beeindruckende Felsenschlucht, welche ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Ein grober Kies- und Steinstrand führt in das Wasser, welches wir bisher an sehr wenigen Orten so glasklar gesehen haben. Schwimmt ihr etwas aus der Bucht hinaus, werdet ihr noch sehr lange bis auf den Meeresgrund sehen können. Eine ebenfalls beliebte Bucht ist Cala Tuent im Westen von Sa Calobra.

Bus Nr. 351 Platja de Muro – Alcúdia – Palma

Fahrplan | Haltestellen | Preis: Einzelfahrschein 5,45 Euro, Hin- und Rückfahrschein 10,90 Euro | Fahrzeit: ca. 1 Stunde | umsteigen in Alcúdia

Bus Nr. 355 Can Picafort – sa Calobra (nur im Sommer!)

Fahrplan | Haltestellen | Preis: Einzelfahrschein 6,90 Euro, Hin- und Rückfahrschein 13,80 Euro | Fahrzeit: ca. 2 Stunden und 35 Minuten

 

Hier kommt ihr zu der zweiten Seite mit vielen weiteren sehenswerten Orten und einem zusätzlichen Extra-Tipp.

 

Seite 1 (du bist hier): Westen & Serra de Tramuntana
weiter zu Seite 2: Norden, Osten & Extra-Tipp

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klick auf einen Stern, um ihn zu bewerten

Durchschnittliche Bewertung: 4.9 / 5. Stimmenzahl: 8

Bisher noch keine Bewertungen

Cool, dass dir der Beitrag gefallen hat!

Schau auch mal hier vorbei:

Schade, dass dir der Beitrag nicht gefallen hat 🙁

Lass uns das ändern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

2 Antworten auf „Mallorca: Die 20 schönsten Orte mit dem Auto oder Bus“

  1. Der Beitrag war sehr informativ,da wir aber langjährige Mallorca Fans sind ,kennen wir alle beschriebenen Orte sehr gut !
    Trotzdem vielen Dank !👍👋

Schreibe einen Kommentar zu Hedwig Schneider Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten (Name/E-Mail/Website/IP-Adresse) durch diese Website einverstanden. Diese Website verwendet Cookies, um mir das bestmögliche Erlebnis zu ermöglichen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.