UNESCO-Welterbe in Portugal

Torre de Belém

Portugal zählt derzeit 15 UNESCO-Welterbestätten: 14 davon gehören zum Weltkulturerbe und eine zum Weltnaturerbe. Die Atlantikinsel Madeira besitzt die einzige portugiesische Naturerbestätte. Zwei Welterbestätten befinden sich auf den Azoren, die restlichen 12 auf dem portugiesischen Festland. Im Jahr 1983 wurden die ersten vier Stätten in die Welterbeliste aufgenommen. Die bislang letzte Welterbestätte wurde 2006 eingetragen. „UNESCO-Welterbe in Portugal“ weiterlesen

Costa da Morte: Am Ende der Welt?

Costa da Morte

Die „Todesküste“ Costa da Morte erhielt ihren Namen wegen der schwierigen Bedingungen für die Seefahrt und den daraus resultierenden Schiffbrüchen und Toten. Sie ist der am weitesten westlich gelegene Küstenabschnitt Spaniens. Deshalb gilt er in den römischen und vorrömischen Legenden wohl als das „Ende der Welt“, woraus sich der Name des Kap Finisterre ableitet. „Costa da Morte: Am Ende der Welt?“ weiterlesen