Évora: Megalithische Steinkreise und Römische Tempel

Évora: Megalithische Steinkreise und Römische Tempel

Das historisches Zentrum von Évora wurde 1986 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Die Hauptstadt der südlich-zentralen Region Alentejo in Portugal gehört außerdem zum 1994 gegründeten Most Ancient European Towns Network. Neben römischen Überbleibseln befindet sich ganz in der Nähe der Cromlech von Dos Almendres, dessen Alter auf etwa 5000 bis 6000 Jahre geschätzt wird. „Évora: Megalithische Steinkreise und Römische Tempel“ weiterlesen

Vegan bei IKEA

Vegan bei Ikea

IKEA: ein Unternehmen, dem laut eigenen Angaben Nachhaltigkeit am Herzen liegt. Dazu gehört auch, für ein umweltfreundliches, gesundes und erschwingliches Angebot beim Essen zu sorgen. Daher hat der Möbelgigant aus Schweden bereits 2015 eine vegane Version der beliebten Köttbullar eingeführt. Im August 2018 folgte mit dem Veggie Dog der vegane Hot Dog und im Frühjahr 2019 ein veganes Erdbeer-Softeis. Alle Details sowie die leckersten veganen Produkte aus dem Schwedenshop verraten wir dir hier. „Vegan bei IKEA“ weiterlesen

Wohin im Winter? 13 sonnige Reiseziele für kalte Tage

In Europa gibt's so einige sonnengeküste Ecken - auch im Winter

Immer wieder wird in unserer Reisegruppe auf Facebook nach warmen Urlaubszielen für den Winter gefragt. Denn während sich die Temperaturen im deutschsprachigen Raum schon lange im einstelligen Bereich bewegen, ist es anderswo auf der Welt noch wohlig warm und die Tage spürbar länger. Und dafür müsst ihr nicht einmal weit weg – so manches Sonnenparadies wartet quasi direkt um die Ecke! Wir verraten euch unsere liebsten Überwinterungsziele innerhalb und außerhalb Europas. „Wohin im Winter? 13 sonnige Reiseziele für kalte Tage“ weiterlesen

Kanaren-Guide: Welche Kanarische Insel ist die Beste?

Kanaren-Guide: Welche Kanarische Insel ist die Beste?

Die aufgrund ihres ganzjährig milden Klimas auch als Inseln des ewigen Frühlings bezeichneten Kanaren zählen zu den beliebtesten Urlaubszielen weltweit. Bis auf das Wetter und ihren vulkanischen Ursprung ist ihnen jedoch wenig gemein, denn jede von ihnen hat ihren ganz eigenen Charme. So sehr sich die einzelnen Inseln auch von einander unterscheiden, umso abwechslungsreicher ist es, sie alle zu besuchen. Für alle, die nicht so viel Zeit haben, hier ein Vergleich. „Kanaren-Guide: Welche Kanarische Insel ist die Beste?“ weiterlesen

Wandern auf Teneriffa: Die 5 schönsten Routen

Wandern auf Teneriffa: Die 5 schönsten Routen

Wie wir euch bereits in unserem Artikel über den perfekten Roadtrip einmal rundherum um Teneriffa gezeigt haben, ist die Kanareninsel eine echte Vielseitigkeitsbombe: Auf der größten der Kanarischen Inseln gibt es so gut wie nichts, was man nicht machen kann. Im letzten Beitrag kamen daher Wanderungen etwas zu kurz. Das möchten wir jetzt nachholen, da sich Teneriffa für uns als das Wanderparadies überhaupt herausgestellt hat. Wir verraten euch unsere persönlichen 5 Highlights der schönsten Wanderrouten. „Wandern auf Teneriffa: Die 5 schönsten Routen“ weiterlesen

Pico del Teide: Auf dem höchsten Gipfel Spaniens

Er ragt weit über die Wolkendecke hinaus: der Vulkan Pico del Teide mit einer Gipfelhöhe von 3718 Metern auf Teneriffa

Er ragt weit über die Wolkendecke hinaus: der Vulkan Pico del Teide auf Teneriffa. Mit einer Gipfelhöhe von 3718 Metern über dem Meeresspiegel ist er der höchste Berg auf spanischem Staatsgebiet. Außerdem ist er Namensgeber des größten und ältesten Schutzgebiet dieser Art auf den Kanarischen Inseln: Der Parque Nacional del Teide oder Teide-Nationalpark wurde 1954 errichtet und 2007 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt. Wir waren ganz oben auf dem Teide und berichten euch, was es dabei zu beachten gibt. „Pico del Teide: Auf dem höchsten Gipfel Spaniens“ weiterlesen

Gran Canaria: Kontinent im Miniaturformat

Gran Canaria: Kontinent im Miniaturformat

Die nach Teneriffa und Fuerteventura drittgrößte Insel der Kanaren wird aufgrund ihrer klimatischen, geographischen, floristischen und faunistischen Vielfalt auch als „Miniaturkontinent“ bezeichnet. Schließlich gibt es auf der annähernd kreisförmigen Insel vulkanischen Ursprungs mit etwa 50 Kilometern Durchmesser ganze 14 Mikroklimazonen. Doch nicht nur das Wetter unterscheidet sich von Nord nach Süd, sondern auch die Kultur, die Menschen, das landschaftliche sowie das architektonische Bild. Hier erfahrt ihr, was ihr auf Gran Canaria nicht verpassen solltet. „Gran Canaria: Kontinent im Miniaturformat“ weiterlesen

Lanzarote: Kunstvolle Vulkaninsel

Lanzarote: Kunstvolle Vulkaninsel

Durch eine nur knapp 12 Kilometer breite Meerenge von Fuerteventura getrennt, befindet sich die nordöstlichste der sieben großen Kanarischen Inseln: Lanzarote. Als Heimat des Künstlers und Umweltschützers César Manrique wurde ihre Gestaltung entscheidend durch diesen geprägt. Die Entstehung der Insel vulkanischen Ursprungs reicht rund 36 Millionen Jahre zurück. Im Jahr 1993 wurde sie als erste vollständige Insel von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. „Lanzarote: Kunstvolle Vulkaninsel“ weiterlesen

Zypern: Veganes Käse-Paradies

Zypern: Veganes Käse-Paradies

Mit 225 Kilometer Länge und 90 Kilometer Breite ist Zypern nach Sizilien und Sardinien die drittgrößte Insel im Mittelmeer. Geographisch gehört sie zwar zu Asien, politisch und kulturell wird sie jedoch meist zu Europa gezählt. Neben gutem Wetter, traumhaften Stränden und kulturellen Schätzen gibt’s hier vor allem eins: Veganen Käse in allen Formen, Farben und Geschmäckern! Hier erfahrt ihr alles, was ihr wissen müsst. „Zypern: Veganes Käse-Paradies“ weiterlesen

Fuerteventura: Endlose Sanddünen

Fuerteventura: Endlose Sanddünen

Nach Teneriffa ist Fuerteventura mit knapp 1700 Quadratkilometern Inselfläche die zweitgrößte der Kanaren. Mit rund 66 Einwohnern pro Quadratkilometer ist sie nur dünn besiedelt. Dafür bietet die älteste Kanarische Insel (etwa 20,6 Millionen Jahre) weite Sandstrände und den unter Naturschutz stehenden Parque Natural de Corralejo mit großen Wanderdünen. Besonders hoch im Kurs steht die knapp einhundert Kilometer lange Insel zudem bei Wassersportlern, wie Wellenreitern an der Westküste, Windsurfern im Norden und Kitesurfern an der Ostküste. „Fuerteventura: Endlose Sanddünen“ weiterlesen