Wandern auf Teneriffa: Die 5 schönsten Routen

4. Pico del Teide: Der Weg nach ganz oben

Der Teide von der Nationalstraße TF-21 aus, die Spitze des Vulkans lĂ€sst sich kaum sehen
Der Teide von der Nationalstraße TF-21 aus, die Spitze des Vulkans lĂ€sst sich kaum sehen

Die Königin unter allen Wanderrouten Teneriffas ist der Sendero 7 vom Montaña Blanca zum Gipfel des Pico del Teide auf einer Höhe von 3718 Metern. Deshalb haben wir diesem einen ganzen Artikel gewidmet, den ihr hier findet:

Pico del Teide: Auf dem höchsten Gipfel Spaniens

5. Chinamada – Punta del Hidalgo: Unser Highlight

Unsere Lieblingswanderung auf Teneriffa: Von Chinamada zur Halbinsel Punta del Hidalgo
Unsere Lieblingswanderung auf Teneriffa: Von Chinamada zur Halbinsel Punta del Hidalgo

Unsere Nummer 1 in puncto Wanderungen auf Teneriffa startet im idyllischen Höhlendorf Chinamada im Anaga-Gebirge. Abgeschieden und ursprĂŒnglich liegt es auf etwa 600 Metern zwischen zerklĂŒfteten Bergen und tiefen Schluchten und ist schon eine SehenswĂŒrdigkeit an sich.

Vom Parkplatz an der Iglesia de San RamĂłn geht ihr an der Kirche vorbei bis zum Ende der geteerten Straße, nach der ihr direkt inmitten von Terassenfeldern steht. Über die steile Schlucht Barranco del Tomadero geht es entlang von Felsen und durch Höhlen abwĂ€rts. Immer wieder bieten sich wunderschöne Ausblicke in das Tal oder ĂŒber die KĂŒste.

Beginn des Wanderweges von Chinamada nach Punta del Hidalgo
Beginn des Wanderweges von Chinamada nach Punta del Hidalgo
Aussicht auf die KĂŒste Teneriffas
Aussicht auf die KĂŒste Teneriffas

Direkt ĂŒber dem Strand Playa de los Troches befindet sich der Felsen Roque de Los Dos Hermanos, welchen ihr im letzten Drittel der Wanderung erreicht. Im Zick-Zack beginnt nun der steile Abstieg auf der SĂŒdseite des Felsens in Richtung Schlucht Barranco del RĂ­o. Über ein ausgetrocknetes Flussbett gelangt ihr zum östlichen Rand der Halbinsel Punta del Hidalgo.

Open-Air-Meerwasser-Schwimmbad Piscina Natural de Punta del Hidalgo
Open-Air-Meerwasser-Schwimmbad Piscina Natural de Punta del Hidalgo

Lauft ihr wahlweise einmal quer durch den Ort oder die KĂŒste entlang, erreicht ihr das öffentliche und kostenlose Open-Air-Schwimmbad mit Meerwasser Piscina Natural de Punta del Hidalgo. Hier könnt ihr euch erfrischen und abkĂŒhlen bevor es wieder zurĂŒck nach Chinamada geht – der Aufstieg ist wirklich anstregend und zieht sich ganz schön!

Der RĂŒckweg nach Chinamada ist teilweise sehr steil und anstrengend
Der RĂŒckweg nach Chinamada ist teilweise sehr steil und anstrengend

FĂŒr den Hin- und RĂŒckweg, klassifiziert mit der Schwierigkeitsstufe T3 „anspruchsvolles Bergwandern“, von insgesamt 14 Kilometern brauchten wir inklusive Baden und allem drum und dran fast 10 Stunden. Wir können auch aber eins sagen: Es hat sich sowas von gelohnt! Möchtet ihr nicht so lange wandern, könnt ihr euch fĂŒr nur eine Richtung entscheiden und dann die jeweils andere Strecke mit dem Bus fahren. Kleinere SpaziergĂ€nge bieten sich zu den Aussichtspunkten Mirador hacia el Roque de Los Pinos und Mirador Aguaide an.

Geschafft! Endlich wieder am Auto gibt's erstmal eine erfrischende Dusche
Geschafft! Endlich wieder am Auto gibt’s erstmal eine erfrischende Dusche

Kurz gesagt: FĂŒr diese Wanderroute sind wir Feuer und Flamme. Unterwegs schien sie sich immer wieder selbst in ihrer Schönheit ĂŒbertreffen zu wollen. Gerade in Kombination mit dem Meeresschwimmbad in Punta del Hidalgo spiegelt der Weg perfekt die Vielseitigkeit Teneriffas wider. Wir können ihn ausdrĂŒcklich jedem*r etwas geĂŒbten Wanderer*in empfehlen! Denkt auf jeden Fall daran, genug Wasser, Proviant und Sonnenschutz mitzunehmen.

Wanderweg Chinamada – Punta del Hidalgo
Wanderweg Chinamada – Punta del Hidalgo

6. Masca-Schlucht: Mindestens bis MĂ€rz 2019 gesperrt

Die wohl bekannteste Schlucht Teneriffas: Masca-Schlucht im Teno-Gebirge
Die wohl bekannteste Schlucht Teneriffas: Masca-Schlucht im Teno-Gebirge

Benannt ist die Masca-Schlucht nach dem auf etwa 650 bis 800 Höhenmetern in einem Vulkankrater gelegenem Bergdorf Masca im Teno-Gebirge. In der Vergangenheit konnte hier eine der eindrucksvollsten Wanderungen auf Teneriffa unternommen werden. Die Schlucht ist jedoch Ende Februar 2018 von den Behörden der Insel Teneriffa auf unbestimmte Zeit gesperrt worden. Grund dafĂŒr sind die schon seit Langem vermehrt auftretenden schweren UnfĂ€lle in dem Barranco.

Auslöser fĂŒr die Sperrung waren letztendlich sieben deutsche Wanderer, die sĂ€mtliche Unwettervorhersagen des staatlichen Wetterdienstes sowie die Sperrung aller Wanderwege fĂŒr jenen Tag ignorierten. Durch das Unwetter mussten die Wanderer in der Masca-Schlucht ĂŒbernachten und konnten erst am nĂ€chsten Morgen geborgen werden. Derzeit raten alle technischen Gutachten dazu, die Sperrung der Schlucht aufrechtzuerhalten, bis eine Regelung zur Absicherung des Barrancos aufgestellt und die entsprechenden Maßnahmen umgesetzt worden sind.

Absperrung am Eingang zur Masca-Schlucht auf Teneriffa
Absperrung am Eingang zur Masca-Schlucht auf Teneriffa

Im September 2018 beauftragte das Cabildo (Regierungs-, Verwaltungs- und Vertretungsorgan) von Teneriffa die Reparatur des Wanderwegs durch die Masca-Schlucht. Die grĂŒndliche Sanierung der Strecke und des bislang nur behelfsmĂ€ĂŸig reparierten Schiffsanlegers sollen im MĂ€rz 2019 fertiggestellt sein.

Außerdem wird ein völlig neues Modell fĂŒr die Besuche ausgearbeitet. So soll die vertrĂ€gliche KapazitĂ€t an Besuchern der Schlucht analysiert und danach deren Zahl eingeschrĂ€nkt werden. Ziel der Inselverwaltung ist es, den Schutz der ökologisch wertvollen Schlucht und Landschaft mit der Besucherzahl nachhaltig in Einklang zu bringen.

Das Bergdorf Masca auf einer Höhe von etwa 650 bis 800 Metern
Das Bergdorf Masca auf einer Höhe von etwa 650 bis 800 Metern

Sollte der Weg wieder freigegeben werden, beginnt die Tour durch die Masca-Schlucht in der unteren Ortsmitte und fĂŒhrt durch einen engen Barranco hinunter bis zum Meer. Der Wanderweg hat jedoch auch einen recht hohen Schwierigkeitsgrad, weshalb ihr ihn nur gut ausgerĂŒstet betreten solltet. Der Rundweg umfasst etwa 8,5 Kilometer bzw. 6 Stunden. Sehr beliebt ist auch die One-Way-Wanderung mit anschließender Bootsfahrt nach Los Gigantes. Von dort kommt ihr per Bus oder Taxi wieder zu eurem Auto.

Unsere Wander-AusrĂŒstung

Das A und O beim Wandern: Genug zu trinken...
Das A und O beim Wandern: Genug zu trinken…
...und zu essen: Baguette mit RĂ€uchertofu und Tomaten
…und zu essen: Baguette mit RĂ€uchertofu und Tomaten

Insgesamt wĂŒrden wir euch raten, tendenziell lieber etwas leichter zu packen. NatĂŒrlich solltet ihr alle essentiellen Dinge dabei haben, unterschĂ€tzt jedoch nicht, dass jedes Gramm mehr auf dem RĂŒcken zu einer echten Last werden kann. Wir versuchen immer, alles in einen Rucksack zu packen und können uns dann so mit dem Tragen abwechseln. Informiert euch auch darĂŒber, ob es unterwegs eventuell Trinkwasserquellen oder Kaufmöglichkeiten gibt, sodass ihr weniger Wasser mitschleppen mĂŒsst.

Absolut immer dabei: Ausreichend Wasser und RĂ€uchertofu
Absolut immer dabei: Ausreichend Wasser und RĂ€uchertofu
Was wir immer dabei haben:
  • einen gut sitzenden Wanderrucksack, wir nutzen den Pacsafe Vibe mit 25 Litern Fassungsvermögen
  • gutes Schuhwerk, je nach Wetter tragen wir unsere wasser- und schneedichten Wanderschuhe von Decathlon oder einfach bequeme Turnschuhe
  • genug Wasser, wir fĂŒllen einfach Leitungswasser in unsere Thermosflaschen von FLSK ab, manchmal nehmen wir auch Kaffee oder SĂ€fte mit
  • genug Essen/Snacks, wir haben meist MĂŒsliriegel, Obst und einen RĂ€uchertofu dabei
  • ein Tuch oder Schal gegen KĂ€lte oder Hitze und Sonne, wir haben immer unsere TĂŒcher aus Ägypten dabei
  • unsere vollgeladenen Smartphones fĂŒr GPS-Tracking, RoutenfĂŒhrung und NotfĂ€lle
  • eine Powerbank und Ladekabel, falls der Akku doch mal nachgibt
  • Sonnencreme, die Sonne sollte man gerade im kĂŒhlen Gebirge nicht unterschĂ€tzen
  • etwas Bargeld, man weiß ja nie
  • Pflaster und Schmerztabletten, wir nehmen Ibuprofen fĂŒr bzw. gegen alles 😀
Immer mit dabei: Tuch fĂŒr den Hals oder Kopf und Sonnenbrille
Immer mit dabei: Tuch fĂŒr den Hals oder Kopf und Sonnenbrille
Was wir manchmal dabei haben:
  • eine MĂŒlltĂŒte, wenn wir nicht-organischen MĂŒll produzieren, wie z.B. die Verpackung des RĂ€uchertofus
  • eine zusĂ€tzliche Jacke oder Pullover, wenn wir wissen, dass es kĂ€lter wird
  • MĂŒtze und Handschuhe, siehe oben
  • eine Stirnlampe, wenn wir im Dunkeln loswandern oder ankommen werden
  • unsere Reisedrohne, die DJI Spark, wenn wir besonders schöne Aufnahmen machen wollen, denn sie ist unsere beste Kamera
Mjam: AbgefĂŒllter Kaffee kann auf einer anstrengenden Wanderung schon mal Körper und Geist erheitern
Mjam: AbgefĂŒllter Kaffee kann auf einer anstrengenden Wanderung schon mal Körper und Geist erheitern

Was sonst noch zu beachten ist

Hier kann's schon mal neblig werden: Anaga-Gebirge auf Teneriffa
Hier kann’s schon mal neblig werden: Anaga-Gebirge auf Teneriffa
  • StreckenlĂ€nge und Schwierigkeit, solltet ihr nicht unterschĂ€tzen
  • Besonderheiten der Wanderung: Benötigt man eine besonders hohe Trittsicherheit? Gibt es schwindelerregende Passagen? etc.
  • Wetter, insbesondere Unwetterwarnungen, bei schlechtem Wetter gehen wir gar nicht erst los
  • die Höhe, ab 2000 Höhenmetern ĂŒber die Höhenkrankheit informieren
  • auf Wegmarkierungen achten
  • MĂŒll immer mitnehmen!
Die weiß-gelbe Markierung auf dem Fels bestĂ€tigt den richtigen Wanderweg
Die weiß-gelbe Markierung auf dem Fels bestĂ€tigt den richtigen Wanderweg
Wenn es so aussieht, sollte man lieber nicht hochwandern: Der Calima auf Teneriffa sorgt dafĂŒr, dass der Teide kaum zu sehen ist
Wenn es so aussieht, sollte man lieber nicht hochwandern: Der Calima auf Teneriffa sorgt dafĂŒr, dass der Teide kaum zu sehen ist

Das waren auch schon unsere 5 schönsten Wanderwege auf Teneriffa. All diese Tipps basierend auf unserer persönlichen Erfahrung. Teilt uns gerne eure Lieblingsrouten in den Kommentaren mit. Auch die anderen Kanarischen Inseln eignen sich fĂŒr Wanderungen, schaut daher in all unseren Kanaren-BeitrĂ€gen vorbei.

Noch mehr Teneriffa

Schaut euch gerne auch unser Video von Teneriffa aus der Vogelperspektive an:

Unser Teneriffa-Video

Und lest hier unseren Teneriffa-Artikel ĂŒber den ultimativen Roadtrip:

Teneriffa: Der ultimative Roadtrip

Unser Kanaren-Guide

Kanaren-Guide: Welche Kanarische Insel ist die Beste?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung dieses Formulars erklÀre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten (Name/E-Mail/Website/IP-Adresse) durch diese Website einverstanden. Diese Website verwendet Cookies, um mir das bestmögliche Erlebnis zu ermöglichen. Weitere Informationen finde ich in der DatenschutzerklÀrung.