Gratis in Almería: 10 kostenlose Highlights

Scheinbar endlose Wüste, gold-braune Strände, belebte Häfen, alte Burgen, enge Gassen, weiße Häuser, prächtige Gärten, langgestreckte Palmenalleen und Gewächshäuser so weit das Auge reicht: All das ist Almería. Dabei kann man hier im Südosten Andalusiens eine Menge sehen und erleben, ohne dafür auch nur einen Cent auszugeben! Wir verraten euch die besten Gratis-Spots der Provinz Almería.

Jede Menge Gewächshäuser in der Provinz Almería
Jede Menge Gewächshäuser in der Provinz Almería

Almería: Der Garten Eden?

„Der Garten von Europa“ – so wird Almería oft genannt. Schließlich ist die Region eine der wichtigsten landwirtschaftlichen Gebiete Europas. In den unzähligen Gewächshäusern, die sich über die gesamte Provinz Almería erstrecken, werden jährlich 5 Millionen Tonnen Obst und Gemüse im Wert von 2,5 Milliarden Euro auf einer Fläche von 30.000 Hektar (entspricht 300.000.000 Quadratmetern) geerntet. Die Haupternte in Almería fällt dabei auf die Tomate. Etwa 60 Prozent der Gesamtproduktion wird in andere europäische Länder exportiert.

Dabei spielt natürlich auch das Klima eine Rolle: Almería ist eine der europäischen Regionen mit den wenigsten Niederschlägen und den meisten Sonnenstunden (knapp 3000) im Jahr. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt zwischen 18 und 19 Grad Celsius, im Winter ist die Wassertemperatur sogar höher als die Lufttemperatur. Zusammen mit dem meist starken Wind ist die Provinz daher bestens für den Anbau geeignet.

Doch genug dazu, kommen wir nun zu den kostenlosen Aktivitäten in und um Almería:

Kostenfreie Sehenswürdigkeiten in Almería & Umgebung

  1. Alcazaba

  2. Alcazaba von Almería
    Alcazaba von Almería

    Die Alcazaba von Almería ist nach der Alhambra in Granada die zweitgrößte maurische Festung Andalusiens. Sie wurde im 955 auf Anordnung von Abderramán III. begonnen und im 11. Jahrhundert unter Hayrán fertiggestellt, jedoch im Jahr 1522 durch ein Erdbeben teilweise zerstört. Die Restaurationsarbeiten dauern bis heute an. Die Alcazaba umfasst eine dreifache Mauerlinie, einen majestätischen Bergfried und große Gärten. Außerdem verfügt sei über ein Stadtviertel mit Gebäuden, die in Pastellfarben gehalten sind und einen muslimischen Charakter besitzen.

    Alcazaba von Almería
    Alcazaba von Almería

    Die Festung wird immer wieder für Filmarbeiten genutzt. Während man früher zum Teil sogar Burgmauern für alte Monumentarfilme opferte, indem man sie sprengte, werden historische Bauwerke heutzutage zum Glück mit mehr Respekt und Sorgfalt behandelt. In der beliebten Fernsehserie Game of Thrones stellt die Alcazaba von Almería den Ort Sonnspeer (im Original Sunspear), den Sitz des Hauses Martell und die Hauptstadt von Dorne, dar.

    Öffnungszeiten: 1. Januar bis 31. März und 16. September bis 31. Dezember: Di–Sa 09:00–18:00 Uhr, So & Feiertage 09:00–15:00 Uhr, Mo geschlossen; 1. April bis 30. Juni: Di–Sa 09:00–21:00 Uhr, So & Feiertage 09:00–15:00 Uhr, Mo geschlossen; 1. Juli bis 15. September: Di–Sa 09:00–15:00 Uhr & 19:00–22:00 Uhr, So & Feiertage 09:00–15:00 Uhr, Mo geschlossen
    Adresse: Calle Almanzor s/n, 04002 Almería
    Eintritt: kostenlos; kostenlose Führung jeden Samstag und Feiertag von Januar bis Mai und von Oktober bis Dezember um 12:00 Uhr und von Juni bis September um 10:00 Uhr, Dauer etwa 1,5 Stunden

    Alcazaba von Almería
    Alcazaba von Almería
  3. Cerro de San Cristóbal

  4. Cerro de San Cristóbal von der Alcazaba aus gesehen
    Cerro de San Cristóbal von der Alcazaba aus gesehen

    Starke, durch Türme befestigte Verteidigungsmauern verbinden die Alcazaba durch das Tal La Hoya mit dem Hügel San Cristóbal (spanisch Cerro de San Cristóbal). Von hier bietet sich nicht nur eine grandiose Aussicht auf die muslimische Festung, sondern auf die gesamte Altstadt Almerías. Außerdem befindet sich hier eine 5 Meter große Christusstatue, die sogenannte Sagrado Corazón de Jesús. Das Denkmal aus Macael-Marmor wurde am 30. April 1930 eingeweiht.

    Blick auf die Altstadt von Almería
    Blick auf die Altstadt von Almería

    Das als Conjunto Monumental de la Alcazaba de Almería y Murallas del Cerro de San Cristóbal („Monumentale Anlage der Alcazaba von Almería und der Mauern des Hügels von San Cristóbal“) bezeichnete Gebiet bildet zusammen mit der Alcazaba ein spanisches Kulturerbe (Bien de Interés Cultural). Leider ist es trotz des spektakulären und charakteristischen Standortes praktisch aufgegeben und ungeheurer Vernachlässigung ausgesetzt. Außerdem ist der Aufstieg recht anstrengend – unserer Meinung nach lohnt er sich jedoch trotzdem!

    Öffnungszeiten: rund um die Uhr
    Adresse: Camino San Cristóbal 24, 04003 Almería
    Eintritt: kostenlos

    Christusstatue auf dem Hügel San Cristóbal
    Christusstatue auf dem Hügel San Cristóbal
  5. Catedral de Almería

  6. Kathedrale von Almería
    Kathedrale von Almería

    Die Kathedrale von Almería (spanisch: Catedral de Almería oder mit vollem Namen: Catedral de la Encarnación de Almería) wurde zwischen 1524 und 1562 im gotischen und Renaissance-Baustil errichtet. Ihre letzte Glocke wurde 1805 errichtet. Sie wird als Bien de Interés Cultural betrachtet und wurde am 3. Juni 1931 zum Monumento histórico-artístico perteneciente al Tesoro Artístico Nacional erklärt. Am 21. März 1969 diente die Kathedrale als Kulisse für den amerikanischen Film Patton.

    Öffnungszeiten: Mo–Fr 10:00–17:00 Uhr, Sa 10:00–13:00 Uhr, So geschlossen
    Adresse: Plaza de la Catedral, 04001 Almería
    Eintritt: von außen kostenlos; sonst 2,00 Euro, ermäßigt 1,50 Euro, gratis für Kinder unter 10 Jahren

  7. Plaza de la Constitución

  8. Plaza de la Constitución
    Plaza de la Constitución

    Die Plaza de la Constitución, auch Plaza Vieja genannt, ist ein Platz im historischen Zentrum. Während der muslimischen Ära befand sich der Souk an diesem Ort und bestätigte seine Bedeutung als Platz im 19. Jahrhundert. Hier befindet sich das Rathaus von Almería, welches Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurde, ein Projekt des almerischen Architekten Trinidad Cuartara, sowie das Denkmal für die Märtyrer der Freiheit.

    Das auf Spanisch Monumento a los Mártires de la Libertad, volkstümlich auch als Monumento de los Coloraos oder Pingurucho bezeichnet, genannte Denkmal erinnert an die sogenannte „Verlautbarung von Almería oder der Coloraos“ im August 1824. Es ist eine Hommage an die Liberalen, die an die Küste Almerías kamen und sich gegen den Absolutismus von Ferdinand VII. und für die Verfassung von Cádiz aussprachen und schließlich am 24. August desselben Jahres vom König erschossen wurde.

    Das ursprüngliche Denkmal wurde zwischen 1868 und 1870 erbaut und befand sich auf der Puerta de Purchena, einem anderen Platz in Almería. Im Jahr 1900 ließ man es auf der Plaza de la Constitución aufstellen, bis es 1943 auf Anordnung des Franco-Stadtrats abgerissen wurde. Das heutige Denkmal wurde 1988 aufgrund der hohen Nachfrage rekonstruiert. Es handelt sich um eine große weiße Marmorsäule, gekrönt von einem korinthischen Kapitell und einer die Sonne symbolisierenden Kugel.

    Öffnungszeiten: rund um die Uhr
    Adresse: Plaza de la Constitución, 04003 Almería
    Eintritt: kostenlos

  9. Centro de Interpretación Patrimonial de Almería

  10. Eingang zum Centro de Interpretación Patrimonial de Almería
    Eingang zum Centro de Interpretación Patrimonial de Almería

    An der Plaza de la Constitución befindet sich auch das Centro de Interpretación Patrimonial de Almería („Kulturerbe-Interpretationszentrum von Almería“, kurz CIP). Es befindet sich im ehemaligen Polizeisitz und wurde am 23. Oktober 2014 nach den Restaurierungsarbeiten des Gebäudes und dem Musealisierungsprozess eingeweiht und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das Museum ist der lokalen Geschichte gewidmet und beleuchtet den Wechsel der Stadt von der muslimischen Epoche bis in die Gegenwart. Es verfügt über eine Panoramaterrasse mit Blick auf den Platz und die Alcazaba.

    Öffnungszeiten: 1. Oktober bis 30. Mai: Di–Do & So 10:30–13:30 Uhr, Fr & Sa 10:30–13:30 Uhr & 17:00–20:00 Uhr, Mo geschlossen; 1. Juni bis 30. September: Di–Do & So 10:30–13:30 Uhr, Fr & Sa 10:30–13:30 Uhr & 18:00–21:00 Uhr, Mo geschlossen
    Adresse: Plaza de la Constitución s/n, 04003 Almería
    Eintritt: kostenlos

  11. Paseo Marítimo Carmen de Burgos

  12. Strandpromenade Paseo Marítimo Carmen de Burgos in Almería
    Strandpromenade Paseo Marítimo Carmen de Burgos in Almería

    Der Paseo Marítimo Carmen de Burgos ist eine Küstenpromenade entlang der Strände Playa de San Miguel, Playa del Zapillo, Playa de la Térmica und Playa de Nueva Almería. Bis 2011 war sie als Paseo Marítimo Ciudad Luminosa bekannt. Zu Beginn des Jahres wurde sie jedoch zu Ehren der berühmten, aus Almería stammenden Schriftstellerin Carmen de Burgos umbenannt. Die Promenade erstreckt sich über 2,5 Kilometer und ist 10 Meter breit. Ihr Bau begann 1982 und wurde 1986 abgeschlossen. Heuten finden sich hier zahlreiche Restaurants, Cafés, Bars und Geschäfte.

    Öffnungszeiten: rund um die Uhr
    Adresse: Paseo Marítimo Carmen de Burgos, 04007 Almería
    Eintritt: kostenlos

  13. Castillo de Santa Ana

  14. Castillo de Santa Ana
    Castillo de Santa Ana

    Das Castillo de Santa Ana, auch Castillo de Las Roquetas genannt, befindet sich in Roquetas de Mar etwa 30 Kilometer westlich von Almería. Die Burg wurde zwischen 1501 und 1522 erbaut, um das Küstengebiet vor den Angriffen der Berberpiraten zu schützen. Sie diente als Zufluchtsort für die Einwohner der damaligen Gemeinde, die in der Nähe des Hafens lebte. Das Gebäude, das heute zu sehen ist, ist größtenteils eine Rekonstruktion, da die ursprüngliche Festung durch das Erdbeben von 1804 zerstört wurde und nur die Artillerie-Bastion aus dem 17. Jahrhundert unbeschädigt blieb.

    Leuchtturm Faro de Roquetas de Mar vor dem Castillo de Santa Ana
    Leuchtturm Faro de Roquetas de Mar vor dem Castillo de Santa Ana

    1997 wurde beschlossen, es nach den ursprünglichen Plänen wieder aufzubauen. Diese Restaurierung wurde im Rahmen von Schul-Workshop-Programmen durchgeführt und am 18. Mai 2003 eingeweiht. Die Burg von Santa Ana befindet sich in einer privilegierten Lage an der Küste von Roquetas de Mar: im Zentrum der Stadt, über dem Strand Playa de la Bajadilla, zwischen dem Leuchtturm und dem Hafen von Roquetas und neben dem Amphitheater, wo im Sommer viele Vorstellungen stattfinden.

    Amphitheater neben dem Castillo de Santa Ana
    Amphitheater neben dem Castillo de Santa Ana

    Die Festung kann besichtigt werden. In ihrem Inneren finden Fotografie- und Kunstausstellungen, Konzerte, Reden und andere Veranstaltungen statt. Im Innenhof finden in den Sommermonaten Open-Air-Konzerte statt. Das Besteigen einer ihrer Türme ist sehr lohnenswert, da man von dort eine der besten Aussichten auf die Küste von Roquetas de Mar hat. An klaren Tagen kann man von hier bis zum Kap Cabo de Gata am anderen Ende der Bucht sehen.

    Öffnungszeiten: Winter: Di–Sa 11:00–13:00 Uhr & 17:00–20:00 Uhr, So 11:00–13:00 Uhr, Mo geschlossen; Sommer: Di–Sa 10:00–13:00 Uhr & 18:00–21:00 Uhr, So 11:00–13:00 Uhr, Mo geschlossen
    Adresse: Avenida Roquetas de Mar, 04740 Roquetas de Mar
    Eintritt: kostenlos

    Turm vom Castillo de Santa Ana
    Turm vom Castillo de Santa Ana
  15. Desierto de Tabernas

  16. Ein weiteres kostenlos Highlight befindet sich gerade einmal 30 Kilometer Richtung Norden von Almería entfernt: el Desierto de Tabernas, zu Deutsch: die Wüste von Tabernas. Hier beeindruckt die einzigartige Landschaft der trockensten Region des europäischen Kontinents. Diese blieb auch von nationalen und internationalen Regisseurinnen und Regisseuren nicht unentdeckt: Von Musikvideos und Werbespots über Italowestern, Actionfilme und Game-of-Thrones-Szenen bis hin zu echten Klassikern wie Für eine Handvoll Dollar oder Spiel mir das Lied vom Tod wurden hier bereits jede Menge Filme gedreht. Daher haben wir der Wüste einen eigenen Artikel gewidmet, den ihr hier findet:

    Wüste von Tabernas: Das Hollywood Europas

  17. Cabo de Gata

  18. Naturpark Cabo de Gata
    Naturpark Cabo de Gata

    Der Naturpark Cabo de Gata (kompletter Name auf Spanisch: Parque Natural Marítimo-Terrestre de Cabo de Gata-Níjar) ist das größte Küstenschutzgebiet AndalusiensDie wilde und isolierte Landschaft umfasst einige der ältesten geologischen Besonderheiten Europas. Spaniens Südostküste, an der sich der Park befindet, ist die einzige Region auf dem europäischen Festland mit einem tatsächlichen sogenannten heißen Wüstenklima. Der Name Cabo de Gata könnte von dem Achatgestein abgeleitet sein, das zuvor in der Region abgebaut wurde.

    Die gleichnamige Bergkette Sierra del Cabo de Gata mit ihrem höchsten Gipfel El Fraile bildet Spaniens größte vulkanische Felsformation mit steilen Gipfeln und Felsspitzen in roten und ockerfarbenen Tönen. Es fällt steil zum Mittelmeer hinab und schafft zerklüftete, 100 Meter hohe Klippen, die von Schluchten durchzogen sind und versteckte Buchten und weiße Sandstrände bilden.

    Naturpark Cabo de Gata
    Naturpark Cabo de Gata

    Vor der Küste befinden sich zahlreiche winzige Felseninseln und ausgedehnte Korallenriffe, in denen das Leben im Meer wimmelt. Hier herrscht das trockenste Klima in Europa mit Niederschlägen unter 160 Millimetern pro Jahr und durchschnittlichen Jahrestemperaturen von über 19 Grad Celsius. Im Jahr 1997 wurde es zum UNESCO-Biosphärenreservat erklärt und seit 2001 zählt es zu den Besonderen Schutzgebieten von mediterraner Bedeutung (Specially Protected Areas of Mediterranean Importance).

    Der nur zu Fuß erreichbare Strand Playa de Mónsul ist einer der berühmtesten Strände des Naturparks. Hier wurde eine Vielzahl von Filmen gedreht, zum Beispiel einige Szenen der Indiana-Jones-Serie. Auch der Leuchtturm Faro de Cabo de Gata ist sehenswert. Außerdem gibt es ein Wandernetz, welches zwar nicht besonders umfangreich ist, aber einige schöne Senderos (Wanderwege) für Tageswanderungen enthält.

    Achtung: Ab dem Leuchtturm verschlechtert sich die Straße rapide und führt zudem in eine Sackgasse, da ab dem Turm Torre de la Vela Blanca der Weg für Autos gesperrt ist. Von hier sind es noch etwa 3,6 Kilometer bis zur Bucht von Mónsul, für die man zu Fuß je nach Richtung knapp eine Stunde benötigt.

    Sonnenaufgang im Naturpark Cabo de Gata
    Sonnenaufgang im Naturpark Cabo de Gata
  19. Kostenlose Tapas

  20. Pimientos de Padrón
    Pimientos de Padrón

    Okay, okay – Tapas sind nicht wirklich eine Sehenswürdigkeit. Dafür sind sie typisch spanisch und es gibt sie in Andalusien oftmals noch bei der Bestellung eines Getränks gratis dazu, so wie in ihren Ursprungszeiten. Das Wort „Tapas“ leitet sich vom spanischen Verb tapar ab, was so viel wie „bedecken“ oder „abdecken“ bedeutet. Daher bezeichnet tapa auch einen Deckel oder eine Abdeckung. Meistens spricht man bei Tapas jedoch von kleinen Appetit-Häppchen. Diese werden in Tapas-Bars serviert, die sich in Spanien großer nationaler wie internationaler Beliebtheit erfreuen.

    Zu der Entstehung der Tapas gibt es mehrere Erklärungen: Häufig wird erzählt, dass alkoholische Getränke mit einem Bierdeckel oder einer Scheibe Brot abgedeckt wurden, um Insekten fernzuhalten. Diese seinen ursprünglich mit Oliven beschwert worden, um nicht herunter geweht zu werden. Die Methoden zur Beschwerung seien mit der Zeit immer einfallsreicher und kunstvoller geworden und ta-da: Tapas waren geboren.

    Einer weiteren Legende zufolge war König Alfons X. von Kastilien während einer Krankheit dazu gezwungen, zwischen den Mahlzeiten Wein und kleine Snacks zu sich zu nehmen. Nach der Kur hätte er dafür gesorgt, dass der Wein in Zukunft nur noch mit etwas zu essen serviert wurde. Einer anderen Sage nach waren es die Feldarbeiter, die die Zeit zwischen den Hauptmahlzeiten mit kleinen Häppchen überbrückten und so die Tapas in Südspanien etablierten.

    Diese Tapas sind immer vegan:

    • Pimientos de Padrón: kleine grüne Paprikaschoten, die ursprünglich aus Padrón (eine Gemeinde in der Provinz A Coruña, Galicien) stammen und in Olivenöl gebraten oder roh mit groben Meersalz serviert werden
    • Patatas Bravas oder Papas Bravas: gewürfelte Bratkartoffeln (manchmal gekocht und dann gebraten oder einfach gekocht), serviert mit Salsa Brava (vegan), einer würzigen Tomatensauce, manchmal auch mit Mayo oder Aioli, daher besser nachfragen
    • Aceitunas: Oliven, manchmal mit Sardellenfüllung oder roter Paprika gefüllt, daher nachfragen
    • Setas al Ajillo: Frische Pilze, meist Champigons, die in Olivenöl und Knoblauch gebraten werden

    Hier findet ihr vegane Tapas in Almería:

    Aloe-Restaurante Vegetariano y Vegano | Aloe ist eine rein vegetarische Tapas-Bar etwas außerhalb von Almería. Die Gerichte umfassen unter anderem Gazpacho (kalte Gemüsesuppe), spanische Tortilla (ohne Ei), gegrilltes Gemüse sowie versc... [weiterlesen]
    Anschrift: Avenida Madre María Aznar, 140, 04009 Almería (Spanien)
    Sabor A Vida Bar Vegetariano-Tienda Ecológica | Sabor A Vida ist eine vegetarische Tapas-Bar im Zentrum von Almería mit vielen veganen und glutenfreien Optionen. Der Fokus liegt auf gesundem Essen. Die Tapas umfassen unter anderem (Zucchini-)Spagh... [weiterlesen]
    Anschrift: Calle Poeta Paco Aquino, 5, 04005 Almería (Spanien)
    Naturak Burger Tapas & Gin | Mitten in der Altstadt von Almería befindet sich die Burger-, Tapas-, und Gin-Bar Naturak. Hier gibt es neben einem veganen Burger auch vegane Tapas und Desserts. Für Menschen mit Gluten-Unverträgl... [weiterlesen]
    Anschrift: Conde Ofalia 10, 04001 Almería (Spanien)
    El Candil Almeria | Auch die Hummus- und Tapas-Bar El Candil befindet sich in Almerías Altstadt. Hier gibt es eine Menge veganer Optionen, die Bar wirbt auf Facebook auch stolz dafür. Laut eigener Aussage, liegt sogar ... [weiterlesen]
    Anschrift: Calle la Unión, 7, 04001 Almería (Spanien)
    Bella Ciao Bar | Die Tapas-Bar Bella Ciao in der Altstadt von Almería hat sich laut eigener Aussage auf vegane Tapas spezialisiert, dennoch wird hier auch Fleisch serviert. Die veganen Optionen umfassen zum Beispiel ... [weiterlesen]
    Anschrift: Calle Trajano, 21, 04001 Almería (Spanien)
    Bar Mar Robles | Mar Robles ist eine typisch spanische Tapas-Bar mit einem vegan-vegetarischen Menü. Auch hier sind die Tapas bei der Bestellung eines Getränks gratis. Allergene sind deutlich gekennzeichnet. Vegane ... [weiterlesen]
    Anschrift: Calle Estadio, 54, 04007 Almería (Spanien)
    Bar Lalola | Die Tapas-Bar Lalola nur wenige Schritte vom Strand und dem Paseo Marítimo Carmen de Burgos in Almería entfernt hat einen speziellen Bereich auf der Speisekarte für vegetarische Tapas. Darunter bef... [weiterlesen]
    Anschrift: Calle Paterna del Río, 50, 04007 Almería (Spanien)
    Vintage 54 | Vintage 54 ist eine Tapas-Bar mit sehr vielen veganen Optionen im Zentrum von Almería. Von den vielen vegetarischen Tapas und Gerichten, die in der Karte grün geschrieben sind, sind die meisten soga... [weiterlesen]
    Anschrift: Avenida Federico Garcia Lorca 54, 04005 Almería (Spanien)
    Patio de Vecinas | Die Bar Patio de Vecinas befindet sich zwischen der Kathedrale und der Plaza de la Constitución in der Altstadt von Almería. Hier sind vegetarische und vegane Optionen klar gekennzeichnet. Vegan sin... [weiterlesen]
    Anschrift: Calle Arco 3, 04003 Almería (Spanien)
    Macla | Macla ist eine Bar und Pub am Rande des historischen Zentrums von Almería. Hier findet ihr verschiedene Tapas, von denen viele vegan sind. So gibt es zum Beispiel einen Soja-Burger, der sehr empfehle... [weiterlesen]
    Anschrift: Valero Rivera s/n esquina Javier Sanz, 04004 Almería (Spanien)
    Rayuela Bar (dauerhaft geschlossen) | Die Rayuela Bar war eine Tapas-Bar in Almería mit veganen Optionen. Auf Google Maps ist sie als dauerhaft geschlossen eingetragen und der letzte Facebook-post ist von November 2017. Die Webseite ist ... [weiterlesen]
    Anschrift: Calle Conde Ofalia, 10, 04001 Almería (Spanien)
    Ada’s Cafe Bar | Ada’s Cafe Bar ist ein Café im historischen Zentrum von Almera mit veganen Speisen und Tapas. Vegane Optionen haben eine eigene Sektion auf der Karte und umfassen zum Beispiel Mini-Burger, Seitan, ... [weiterlesen]
    Anschrift: Calle Conde Ofalia, 5, 04001 Almería (Spanien)
    Jarana Chica | Jarana Chica ist eine Tapas-Bar etwas außerhalb von Almería in der Nähe vom Centro Comercial Mediterráneo. Hier gibt es auf der Karte klar als vegan gekennzeichnete Tapas. So habt ihr zum Beispi... [weiterlesen]
    Anschrift: Calle Felipe II, 47, 04009 Almería (Spanien)
    Mr. Beer’s | Mr. Beer’s ist eine kleine Bar etwas außerhalb von Almería, in der Montaditos und Tapas serviert werden. Darunter befinden sich sehr viele vegane Optionen in einem seperatem Abschnitt auf der Kart... [weiterlesen]
    Anschrift: Plaza Ramón y Caja 2, esquina Avenida del Mediterráneo, 04007 Almería (Spanien)

    Du bist der Meinung, dass ein veganfreundliches Restaurant oder Geschäft hier fehlt? Dann trage es gerne auf www.veganfreundlich.org ein.

     

    Das waren unsere 10 Gratis-Tipps für Almería! Habt ihr noch weitere? Dann schreibt sie uns gerne in die Kommentare. 🙂
    Hier kommt ihr zu einer Übersicht über alle Gratis-Tipps und über alle Andalusien-Artikel:

    Noch mehr Andalusien

    Andalusien: Die schönsten Orte & Sehenswürdigkeiten

    Andalusien-Roadtrip: Insider-Tipps für deine individuelle Rundreise

     

     

    Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

    Klick auf einen Stern, um ihn zu bewerten

    Durchschnittliche Bewertung: / 5. Stimmenzahl:

    Da dir dieser Beitrag gefallen hat,

    schau auch mal hier vorbei:

    Schade, dass dir der Beitrag nicht gefallen hat 🙁

    Lass uns das ändern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten (Name/E-Mail/Website/IP-Adresse) durch diese Website einverstanden. Diese Website verwendet Cookies, um mir das bestmögliche Erlebnis zu ermöglichen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.